Die Moralfalle. Für eine Befreiung linker Politik. Von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann, Mitinitiator und Stratege der linken Sammlungsbewegung "Aufstehen", analysiert scharfsinnig die fatalen Sackgassen linker Politik, die eine realistische Betrachtung der Welt durch aggressives Moralsieren ersetzt hat, und zeigt auf, dass die Kritik an sozialer Ungleichheit wieder ins Zentrum der Debatte gestellt werden muss.
Angesichts einer polarisierten Gesellschaft wird stets Kommunikation und gegenseitiges Zuhören angemahnt. Doch wenn Ängste und Probleme angesprochen werden, wird schnell mit dem erhobenen Zeigefinger der Moral gedroht und der Ton wird schriller - jede misslungene Talkshow zeigt das ein ums andere Mal. Doch eine Moral, die fast immer nur bei Verstößen gegen Political Correctness zum Einsatz kommt und so gut wie nie Probleme mit dem Neoliberalismus hat, wird für die Linke zur Falle. Nur wenn die Linke sich von Sprechverboten verabschiedet, wird sie es schaffen, der Rechten die Diskurshoheit wieder zu entziehen.

ISBN 978-3-95757-712-2     18,00 €  Portofrei     Bestellen

"In seiner klarsichtigen Analyse zeigt Bernd Stegemann, wie sich linke Politik durch den inflationären Gebrauch der Waffe abstrakter Moral von der Bevölkerungsmehrheit entfernt und sich in einer selbstgerechten Position isoliert. Sein Aufruf zur Abrüstung ist ein dringend notwendiges Plädoyer für eine neue linke Bewegung." - Sahra Wagenknecht

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

#Aufstehen-Mitinitiator Bernd Stegemann„Die linke Politik ist dabei, sich abzuschaffen“ Bernd Stegemann im Gespräch mit Gerhard Schröder Soziale Proteste erschüttern Frankreich – und bald vielleicht auch Deutschland, warnt Dramaturg Bernd Stegemann. „Wir sind zwei Minuten vor der Explosion.“ Verantwortlich dafür macht er auch die linken Parteien – zu denen er die Grünen nicht mehr zählt. Deutschlandfunk Kultur 08.12.2018

Warum Bernd Stegemann die Linken in der "Moralfalle" sieht Er ist Mitbegründer der Sammlungsbewegung "Aufstehen", Dramaturg am "Berliner Ensemble" und unterrichtet an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin: Jetzt beschäftigt sich Bernd Stegemann in seinem neuen Buch mit der Krise der Linken. → BR 29.11.2018

Albrecht von Lucke vs. Bernd Stegemann Linke Abgrenzung – klare Haltung oder Moralismus? Die Feministin Margarete Stokowski hat eine Lesung in einer Buchhandlung abgesagt, weil dort auch Bücher der „Neuen Rechten“ angeboten werden. Seither wird über linke Abgrenzung von rechts diskutiert. Geht es um überzeugten Widerstand, Kalkül oder moralisierende Zensur? Es debattieren Albrecht von Lucke und Bernd Stegemann. Moderation: Karin Fischer Deutschlandfunk 24.11.2018

Linke Sammlungsbewegung: Von linker Moral und neoliberalen Interessen Unser Plan für eine Sammlungsbewegung Ein Gastbeitrag von Bernd Stegemann und Sahra Wagenknecht → Zeit 06.06.2018

Der Autor:

Bernd Stegemann, 1967 in Münster geboren, ist Professor an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und Dramaturg am Berliner Ensemble. Er veröffentlichte u. a. Das Gespenst des Populismus und Lob des Realismus. 2018 initiierte er zusammen mit Sahra Wagenknecht die linke Sammlungsbewegung »Aufstehen« und gilt als deren Stratege. 

Erstellt: 03.12.2018 - 19:01  |  Geändert: 08.12.2018 - 22:59