Die Kurden. Ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion. Von Kerem Schamberger un Michael Meyen

Wer weiß um den Krieg, den die Regierung in Ankara seit 2015 gegen die Kurden führt? Wer erinnert sich an die Repressionen in den 1990ern? Hierzulande kennt man allenfalls die PKK und fragt sich vielleicht verwundert, warum immer noch Tausende mit den Farben und Symbolen dieser "Terrororganisation" in ganz Europa auf die Straßen gehen. Schamberger und Meyen zeigen, dass die Verfolgung der Kurden in der Gründungsgeschichte der Türkei wurzelt und dass der eigentliche Putsch dort schon 2015 stattfand - ein ziviler Putsch durch die AKP. Doch der Westen will sein Bündnis mit dem Erdogan-Regime nicht gefährden und lässt deshalb ein 25-Millionen-Volk im Stich. Ein Volk ohne Staat. Auch in Europa vergessen

ISBN 978-3-86489-207-3     19,00 €  Portofrei     Bestellen

Mehr Infos...

Rezensionen → https://die-kurden.de/rezensionen

Die Erdoğan-Diktatur Der gesellschaftliche Ausnahmezustand verkommt zur Normalität. Exklusivabdruck aus „Die Kurden“. Von Kerem Schamberger, Michael Meyen → Rubikon 06.09.2018

Ein Staat, eine Sprache, eine Nation - und die Kurden. Die Verfolgung der Kurden wurzelt in der Gründungsgeschichte der Türkei, der eigentliche Putsch fand dort schon 1915 statt. Von Kerem Schamberger, Michael Meyen → Telepolis  04.09.2018

Demokratie wagen in Kurdistan Die Bundesregierung rollt dem türkischen Präsidenten wieder den roten Teppich aus. Mit großem Pomp, militärischen Ehren und einem Staatsbankett wird Ende September Recep Tayyip Erdogan in Deutschland empfangen, gerade so, als sei mit der Türkei wieder alles in Ordnung. Es ist die ultimative Aufwertung ausgerechnet des Mannes, der weiterhin Deutsche als politische Geiseln einkerkert, der Oppositionelle zu zehntausenden einsperrt, kritische Medien schließt und Krieg gegen die Kurden in den Nachbarländern führt wie daheim. Zur Demonstration und Festigung seiner Macht möchte der Despot vom Bosporus auch zu seinen Anhängern in Deutschland sprechen, seinen Landsleuten, wie er sagt. Angefragt sind große Veranstaltungsorte in Köln, gesucht wird aber auch nach einer geeigneten Arena in Berlin. Von Rüdiger Göbel. → Nachdenkseiten 03.09.2018

 

 

Erstellt: 04.09.2018 - 04:03  |  Geändert: 19.09.2018 - 10:17

Verlag: