Von einem, der auszog, einen Staat aufzubauen. Ein Bericht. Von Martin Heipertz

Gibt es eine spannendere Aufgabe, als einen Staat aufzubauen? Für ein freiheitsliebendes, kleines, stolzes Volk, das jahrhundertelang unterdrückt worden ist? Und wo der Westen militärisch interveniert hat, um einen angeblichen Genozid zu verhindern? Und nun gefordert ist, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu implementieren? Voller Idealismus, Neugier und Tatendrang trifft ein junger Ökonom und Staatswissenschaftler im Februar 2008 in Pristina ein und macht sich frisch ans Werk. Doch dann kommt alles anders. Bald begreift er, wie sehr Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen.

ISBN 978-3-86674-813-2     30,00 €  Portofrei     Bestellen

Erweiterung der Europäischen Union im Südwestbalkan, Bekämpfung der Korruption, Aufklärung der Kriegsverbrechen - es gibt kein Ideal, das ihm nicht genommen wird.Diese wahre Geschichte handelt von einer jungen Republik namens Kosovo- zielt aber weit darüber hinaus: Sie beleuchtet den staatspolitischen Zustand des demokratischen Westens und sein Scheitern im eigenen Hinterhof.

Willkommen im Kosovo, dem toten Winkel Europas. Ein neuer Staat nach westlichem Vorbild soll entstehen. Doch es kommt anders. Bericht über einen gescheiterten Versuch.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Der Autor:

Martin Heipertz, geboren 1976, studierte Philosophie, Politik und Volkswirtschaft in Oxford, Brügge, Köln und Paris. Derzeit absolviert er ein Fernstudium in katholischer Theologie. Er arbeitete als Ökonom in der Europäischen Zentralbank, bevor er 2008 für die EU als Aufbauhelfer ins Kosovo ging. Später war er im Leitungsstab des Bundesministeriums der Finanzen sowie als Referatsleiter für europäische Grundsatzfragen ebendort tätig und koordinierte u. a. die Brexit-Verhandlungen im Finanzministerium.

 

Zur Lage der Demokratie - im Gespräch mit Dr. Martin Heipertz

Zur Lage der Demokratie - im Gespräch mit Dr. Martin Heipertz
Druschba FM Youtube 28.12.2021

 

Erstellt: 31.12.2021 - 08:54  |  Geändert: 01.10.2022 - 09:17