New York Ghost. Von Ling Ma

»Ling Mas 2018 geschriebener Roman über ein fiktives Virus, das sich über den Planeten ausbreitet, ist das Buch der Stunde.« jane Hu, The Ringer

Ist es das Ende der Welt oder nur ein ganz normaler Tag im Büro? Candace Chen treibt recht ziellos durch ihr New Yorker Leben. Tagsüber arbeitet sie in einem Büroturm in Manhattan - sie ist zuständig für die Herstellung von Bibeln in China - und abends sieht sie sich mit ihrem Freund in ihrem Kellerappartement Filme an. Seit ihre Eltern, mit denen sie als Kind aus China in die USA eingewandert ist, vor nicht allzu langer Zeit gestorben sind, hat sie genug von jeder Form der Unsicherheit. So hingebungsvoll folgt sie ihren täglichen Routinen, dass sie erst gar nicht bemerkt, wie ein tödliches Virus über New York hereinbricht - ins Land gekommen durch billige, in China hergestellte Konsumgüter. Auch durch ihre Bibeln! Das Shen-Fieber greift rasant um sich: Geschäfte schließen. U-Bahnen stehen still. Menschen fliehen. Ihre Chefs überzeugen sie mit der Aussicht auf eine große Prämie, im Büro die Stellung zu halten. Bald ist sie fast ganz allein in New York, fotografiert - noch immer ohne Fieber - die unheimliche, verlassene Stadt und stellt die Fotos auf ihren anonymen Blog NY Ghost.

ISBN 978-3-95988-152-4     23,00 €  Portofrei     Bestellen

Doch schließlich muss auch Candace die Stadt verlassen und schließt sich einer Gruppe Überlebender an - angeführt von dem machthungrigen IT-Techniker Bob. Sie machen sich auf zu einem Ort namens »Die Anlage«, wo sie, wie Bob verspricht, alles haben werden, was sie brauchen, um eine neue Gesellschaft zu begründen. Doch Candace trägt ein Geheimnis in sich, von dem sie weiß, dass Bob es ausnutzen wird. Soll sie vor ihrem Retter fliehen?Ling Mas ungewöhnliches Debüt ist eine bewegende Familiengeschichte, ein schräges Roadmovie, eine originelle Endzeiterzählung, eine schwarzhumorige Satire über die Folgen unseres Konsumverhaltens - und nicht zuletzt eine aufrichtige Hommage an all die menschlichen Beziehungen, die erst dafür sorgen, dass sich unser Leben nicht in einem reinen Überlebenskampf erschöpft.»The Office trifft The Leftovers.« Elle»Das Beste, was ich bisher über die Entfremdung und Entmenschlichung, die damit einhergeht, ein funktionierendes Rädchen im globalen Kapitalismus zu sein, gelesen habe... einer meiner Lieblingsromane des Jahres.« Jia Tolentino, The New Yorker»Ling Mas Debütroman behandelt eine ganze Reihe von Themen - Migration, Arbeitskultur, Familie, Liebe ... und er tut dies mit einem trockenen Witz, der das Schlimme verdaulich macht und einen nur so durch die Seiten fliegen lässt.« Marie Claire

Mehr Infos...

Ausgezeichnet mit dem Whiting Award Young Lions Fiction Award Kirkus Prize Cabell First Novelist Award Friends of American Writers Prize Auf der Shortlist des PEN Award for Debut Novel Ein »Buch des Jahres« von: New York Times NPR The New Yorker Elle Marie Claire The Paris Review Bustle. Buzzfeed Chicago Review of Books HuffPost Electric Literature Vulture. Literary Hub Flavorwire Nylon The Millions New York Magazine u. v. a. m.

Ein Virus breitet sich über den Planeten aus: ein allzu bekanntes Szenario, das Ling Ma in ihrem Buch "New York Ghost" aufgreift. Will man mitten in einer Pandemie eine Endzeitgeschichte lesen? Im Fall des Debüts der in China geborenen und in den USA aufgewachsenen Autorin heißt die Antwort: unbedingt! Der kluge Roman ist mehr als eine Dystopie, die 38-Jährige verbindet mit hoher Erzählkunst Themen wie Integration, Entfremdung, Sinnsuche und Globalisierung. → Salzburger Nachrichten 29.03.2021

Presse:

»Ein intelligenter und witziger Roman, der das Ennui des modernen Großstadtmenschen mit einer dezenten Zombie-Apokalypse kombiniert und dabei einen aus China eingeschleppten Virus als Metapher der Kritik am Spätkapitalismus, der Globalisierung und der kulturellen Nostalgie nutzt.« Matt Stowe, Brooklyn Paper

»Ling Ma’s Debütroman ist ein formelles Wunderwerk und zugleich eine großes Lesevergnügen. Ihr Schreiben verwebt unterschiedliche literarische Genres zu einem hybriden Supergenre: Es ist ein Zombie-Roman, ein Roadmovie, eine Einwanderererzählung, eine beißende Satire und ein Roman über die erste Liebe. Diese Formen dienen als eine erzählerische Linse, durch die Ma die problematische amerikanische Gegenwart einfängt, einschließlich des Spätkapitalismus und vor allem der kulturellen Nostalgie, die hier brillant als eine tödliche Epidemie auftritt. Mas atemberaubende Intelligenz und ihre umwerfende Phantasie zeigen sich auf jeder Seite, aber es sind die sorgfältig ausgearbeiteten Momente der Traurigkeit, in die sich immer wieder ein Flimmern der Freude mischt, die am längsten nachwirken.« Jury des Whiting Award

»Mit tiefschwarzem Humor und bestechender Fantasie demonstriert New York Ghost sowohl die Komik als auch die Gefahr, die unser dekadentes Konsumverhalten mit sich bringt.« Madeline Day, The Paris Review

»Ling Mas New York Ghost … schleicht sich von allen Seiten an einen heran: Es ist eine ergreifende Auseinandersetzung mit Verlust, eine präzise Beschwörung von Gruppendynamiken und eine genaue Charakterstudie seiner Protagonistin Candace Chen.« Tobias Carroll, Tor.com

»Wie bekommt man einen Zombie-Roman in eine Einwandererzählung innerhalb einer Coming-of-Age-Geschichte? Ling Ma gelingt dieses Kunststück in ihrem packenden und hoch originellen Feuerwerk von einem Debüt … absolut faszinierend.« Trine Tsouderos, The Chicago Tribune

»Eine beißende Anklage des modernen Kapitalismus und eine erschreckende Vision dessen, was danach kommen könnte … Ma beherrscht ihr Handwerk, und das sieht man. Ihre Protagonistin verfügt über eine wunderbare Mischung aus Verletzlichkeit, schrägem Humor und eiserner Stärke … Klug, witzig, menschlich und außerordentlich gut geschrieben.« Kirkus Review

»Ling Mas außergewöhnliches Debüt umfasst viele Genres und ist vielleicht der erste und einzige antikapitalistische Coming-of-age-, Einwanderungs-Zombie-Roman, den Sie jemals brauchen werden.« The Cut

»Ling Ma hat einen faszinierenden Coming-of-Age-Roman geschrieben, einen Roman voller Verweise auf die Lebenswelt der Millennials und voller post-apokalyptischer Abenteuer … New York Ghost zeigt überzeugend, wie unsere jetzige Lebensführung einen großen Einfluss darauf hat, wie unsere Zukunft aussehen wird«. —M. M. Silva, Zyzzyva

»Schockierend und heftig … das aufregende Debüt einer Schriftstellerin mit schier grenzenloser Fantasie … eine böse Satire auf das Konsumdenken und ein erfrischender Blick auf das Büroleben und darauf, wie die Apokalypse über uns kommen könnte: So geht die Welt unter, scheint Ma zu sagen, nicht mit einem Knall, sondern mit einem Memo.« Michael Schaub, NPR.org

»New York Ghost ist ein hinreißend geschriebener Roman, der beste, den ich in diesem Jahr gelesen habe; als ich fertig war, habe ich gleich wieder von vorne angefangen.« The New Republic

»Ich empfehle New York Ghost vorbehaltlos: es ist das perfekte Buch, wenn man an diesem Ort zwischen ‚Oh Mist, was ist, wenn die Welt untergeht?‘ und ‚Oh Mist, was ist, wenn die Welt nicht untergeht?‘ lebt – und mal im Ernst, wer lebt da nicht gerade?« Katie Yee, Lit Hub

»New York Ghost ist der Roman der Stunde, er hilft uns dabei, unsere Lehren aus dem Leben während einer Pandemie zu ziehen.« The Ringer »Mas Schreiben über die Sprache des globalisierten Kapitalismus kommt in einer Mischung aus Humor und Pathos daher, die mich zum Teil an Unendlicher Spaß und zum Teil an George Saunders erinnert.« Emily Witt, The New Yorker

»Ling Mas dichte, spannende und elegante Prosa bewegt sich meisterhaft auf der Grenze zwischen Genre-Fiktion und Literatur. Teils Bildungsroman, teils Horrorfilm, verwandelt sich New York Ghost auf aufregende Weise in einen Roman über Selbstbewusstsein und die Frage, welchen Wert wir unserem eigenen Leben beimessen.« Larissa Pham, The Nation

»Ling Mas Debütroman behandelt eine ganze Reihe von Themen – Migration, Arbeitskultur, Familie, Liebe, Apokalypse, Kapitalismus und die verwirrende Ziellosigkeit, mit der Endzwanziger durch ihr Leben driften. Und er tut dies mit einem trockenen Witz, der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt.« Marie Claire

»New York Ghost ist das Beste, was ich bisher über das Lebensgefühl der Millennials gelesen habe – über die Entfremdung und Entmenschlichung, die damit einhergeht, ein funktionierendes Rädchen im globalen Kapitalismus zu sein … einer meiner Lieblingsromane des Jahres.« Jia Tolentino, The New Yorker

»Der Seuchen-Roman zu Corona-Zeiten: Candace Chen, eine Millenial mit abstrusen Jobs – sie betreut zum Beispiel Sonderausgaben der Bibel –, lebt in Manhattan, als eine Seuche die Welt lähmt und die Gehirne der Befallenen aufweicht. Eine Fesselnde Dystopie, die man mit fatal vielen Wiedererkennungseffekten liest.« Simone Meier, Watson

Die Autorin:

Ling Ma wurde in China geboren, wuchs in den USA auf und lebt in Chicago. Ihr Debütroman »New York Ghost« (Severance, 2018) gewann zahlreiche Preise (Young Lions Fiction Award, Kirkus Prize, Whiting Award), stand auf der Shortlist des PEN/Hemingway Award for Debut Novel und auf diversen Bestenlisten.

 

Erstellt: 20.04.2021 - 07:12  |  Geändert: 20.04.2021 - 07:16

Autoren: 
Verlag: