Letzte Chance. Warum wir jetzt eine neue Weltordnung brauchen. Von Gregor Schöllgen und Gerhard Schröder

Der Historiker Gregor Schöllgen und Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder mit einem thesenstarken Appell.

Der Westen liegt im Koma. Paralysiert und apathisch verfolgen Europäer und Amerikaner die weltweite epidemische Zunahme von Krisen, Kriegen und Konflikten aller Art. Das hat seinen Grund: Die Staaten der westlichen Welt, die es so gar nicht mehr gibt, sitzen in überlebten Strukturen fest und bekommen jetzt die Quittung für die Fehler der Vergangenheit. Die Folgen sind fatal. Gregor Schöllgen und Gerhard Schröder fragen, wie es dahin kommen konnte. Und sie sagen, wie es weitergehen muss. Mit Europa und der NATO, mit Russland und mit China, mit den Staaten der südlichen Halbkugel und nicht zuletzt mit Deutschlands Rolle in der Welt. Das Buch verbindet den analytischen Blick des Historikers mit dem gestaltenden Zugriff des Politikers. Es ist das Ergebnis eines Gesprächs, das die beiden seit vielen Jahren führen.

ISBN 978-3-421-04876-9     22,00 €  Portofrei     Bestellen

Welt am Abgrund - Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder und Historiker Gregor Schöllgen mit einem explosiven Debattenbuch
Krisen, Kriege, Konflikte: Warum der Westen jetzt die Quittung für die Fehler der Vergangenheit bekommt.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Verlags

Altkanzler Gerhard Schröder über Russlands neue Rolle in der Welt. Gerhard Schröder erläutert in seinem jüngsten Buch zusammen mit dem Erlanger Historiker Gregor Schöllgen heutige Krisen und das deutsch-russische Verhältnis. Schröders Credo: "Wer glaubt, man könne Länder wie Russland mit Sanktionen zu einer veränderten Politik zwingen, der irrt." → RT DE 09.02.2021

"Die größte Bedrohung für Deutschland geht nicht von ausländischen Mächten aus." Von Florian Harms und Marc von Lüpke → t-online 27.01.2021

Die Autoren:

Gregor Schöllgen

Gregor Schöllgen, Jahrgang 1952, war von 1985 bis 2017 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Erlangen und in dieser Zeit auch für die historische Ausbildung der Attachés im Auswärtigen Amt verantwortlich. Er lehrte in New York, Oxford und London und war unter anderem Mitherausgeber der Akten des Auswärtigen Amtes sowie des Nachlasses von Willy Brandt. Gregor Schöllgen konzipiert historische Ausstellungen und Dokumentationen, schreibt für Presse, Hörfunk und Fernsehen und ist Autor zahlreicher populärer Sachbücher und Biographien.

Gerhard Schröder

Gerhard Schröder, geboren 1944, war von 1998 bis 2005 der siebte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1990 bis 1998 amtierte er als Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Von 1980 bis 1986 und von 1998 bis 2005 war er Mitglied des Deutschen Bundestages, von 1999 bis 2004 war er Parteivorsitzender der SPD. Seit dem Ausscheiden aus seinen politischen Ämtern ist Gerhard Schröder wieder als selbstständiger Rechtsanwalt in Hannover tätig. In den Medien und mit seinem Podcast begleitet er das Geschehen in Deutschland und der Welt.

 

Erstellt: 29.01.2021 - 07:18  |  Geändert: 17.04.2021 - 06:48