Die Vereindeutigung der Welt. Über den Verlust an Mehrdeutigkeit und Vielfalt. Von Thomas Bauer

Was haben das Verschwinden von Apfelsorten, das Auftreten von Politikern in Talkshows, religiöser Fundamentalismus und der Kunst- und Musikmarkt miteinander gemeinsam? Überall wird Vielfalt reduziert, Unerwartetes und Unangepasstes zurückgedrängt. An die Stelle des eigentümlichen Inhalts rückt vermeintliche Authentizität: Nicht mehr das "was" zählt, sondern nur noch das "wie". Thomas Bauer zeigt die Konsequenzen auf, sollten wir diesen fatalen Weg des Verlustes von Vielfalt weiter beschreiten.

ISBN 978-3-15-019492-8     6,00 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Der Autor:

Thomas Bauer, geb. 1961, lehrt als Arabist und Islamwissenschaftler an der Universität Münster. 2012 erhielt er den Leibnizpreis.

Die Literatur nimmt die Angst vor Vielfalt | «Steiner & Tingler» → SRF Kultur Youtube 31.12.19

 

Erstellt: 28.11.2019 - 15:46  |  Geändert: 01.01.2020 - 12:49

Autoren: