Der amerikanische Investor. Von Jan Peter Bremer

"Man kann 'Der amerikanische Investor' einfach als herrliche Kiezgeschichte lesen, die mit leicht absurden Einfällen und Spott dem eigenen Erzähler gegenüber, der Bremer recht ähnlich scheint, nicht spart. Man kann sie aber auch verstehen als grundsätzlichen, exakt beobachteten Text über die Schwierigkeiten als Tagträumer, Vater, Ehemann und freischaffender Autor am Rande des Prekariats." Spiegel online

ISBN 978-3-8333-0857-4     8,99 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Wie wir leben wollen. Früher ließen steigende Brotpreise Gesellschaften auseinanderbrechen. Heute sind es Mieten. Sie steigen nicht nur in Szenevierteln und nicht nur für Reiche, sondern überall. Wie wollen wir leben?, fragen sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller. → Deutschlandfunk Kultur 15.11.2019

Weitere Literatur zum Thema:

Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt. Von Jan Brandt

Der große Garten. Von Lola Randl

 

Erstellt: 25.11.2019 - 07:29  |  Geändert: 18.12.2019 - 17:06

Verlag: