Die Menschenfreunde in zerlumpten Hosen. Von Robert Tressel

Das Meisterwerk der Arbeiterliteratur um die Jahrhundertwende.
Als sich Robert Noonan (der sich Tressell nannte) kurz nach der Jahrhundertwende in der englischen Stadt Hastings niedergelassen und als Bauarbeiter Arbeit gefunden hatte, begann er in seiner kargen Freizeit, in einem am Ende 1700 handschriftliche Seiten umfassenden Werk, The Ragged-trousered Philanthropists, seine Erlebnisse am Arbeitsplatz und mit den Kollegen zu beschreiben. Der lungenkranke Gewerkschafter ahnte nicht, welche Popularität das seiner Tochter Kathleen vermachte und eher durch Zufall überhaupt veröffentlichte Buch erzielen würde.
Datum der Erstveröffentlichung: 23. April 1914

Kostenlose Druckversion nemesis.marxists.org

Mehr Infos...

Das Buch auf Wikipedia (Englisch)

„Die Menschenfreunde in zerlumpten Hosen“ ist ArbeiterInnenliteratur par excellence: Also Literatur von ArbeiterInnen, in der sie sich mit ihren eigenen Lebensbedingungen auseinandersetzen. → Duftender Doppelpunkt 31.01.2011

Arbeiterliteratur und "sozialistischer Realismus". Eine alte Debatte von neuer Aktualität. Von Hanna Behrend → Thüringen Netz ohne Datum

Robert Tressel auf Wikipedia (Englisch)

 

Erstellt: 18.10.2019 - 07:44  |  Geändert: 08.02.2020 - 06:18