Bürgerkrieg. Von David Armitage

Bürgerkriege sind die Kriege unserer Zeit.
Das neue Standardwerk über innerstaatliche Konflikte

Vom Balkan über Afghanistan, den Irak oder Südsudan bis hin zu den aktuellen Ereignissen in Syrien und der Ukraine: Der Bürgerkrieg ist zur vorherrschenden Form politischer Gewalt in unserer modernen Welt geworden. Was genau meinen wir aber, wenn wir von Bürgerkrieg sprechen? Und wer entscheidet darüber, wann eine Auseinandersetzung zum Bürgerkrieg wird? Innerstaatliche Konflikte, asymmetrische Kriegsführung, Rebellion und Revolution bezeichnen gewaltsame Ausbrüche im Inneren eines Landes - doch die begrifflichen und faktischen Grenzen verschwimmen. Armitage zeigt anhand historischer Beispiele auf, dass der Bürgerkrieg in unserer Gegenwart seine Blütezeit erfährt.

ISBN 978-3-608-96216-1     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Seine einzigartige Perspektive auf die Ursprünge und spezifischen Dynamiken des Phänomens verdeutlicht, dass allein die Benennung eines innerstaatlichen Konflikts als Bürgerkrieg dessen Ausgang beeinflussen kann.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Presse:

»Diese lang erwartete Studie über den Bürgerkrieg ist eine Ideengeschichte, die den Kampf um den Begriff mit den realen Kämpfen verwebt, vom alten Rom über die großen Bürgerkriege der Neuzeit bis hin zum zerrütteten Syrien heute.« Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung

»Für alle Interessierten, die das Phänomen Bürgerkrieg besser verstehen möchten.«  Martin Schneider, Spektrum der Wissenschaft, 16.12.2018

»Armitage spannt den Bogen vom alten Rom, wo das Konzept des Bürgerkriegs - bellum civile - seinen Anfang nahm, bis in die ambivalenten Bürgerkriege der Gegenwart - in der Ukraine oder in Syrien. Der Autor tut das mit sprachlicher Kraft uns stilistischer Eleganz - und trotz des deprimierenden Themas ist das Buch über weite Strecken eine erhellende und auch kurzweilige Lektüre.« Katja Ridderbusch, Deutschlandfunk, 12.11.2018

»Das Buch des britischen Historikers David Armitage über den Bürgerkrieg seit der Antike kommt zur rechten Zeit. [...] Die knappe, gut argumentierte Ideen- und Begriffsgeschichte zum Bürgerkrieg, die der britische Historiker [...] vorgestellt hat, findet nun ihren Weg nach Deutschland.« Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung, 17.09.2018

»Sein neues Buch ist eine ideengeschichtliche Auseinandersetzung mit dem Bürgerkrieg, eine "intellektuelle Genealogie", die von der griechisch-römischen Antike bis in die Gegenwart führt.« Romain Leick, Literatur Spiegel, Oktober 2018

Der Autor:

David Armitage, geboren 1965 in Stockport, England, studierte an den Universitäten von Cambridge und Princeton. Seit 2007 lehrt er als Geschichtsprofessor an der Harvard University, wo er schwerpunktmäßig zu Ideen- und Globalgeschichte forscht und publiziert. Gastprofessuren führten ihn nach Paris, Oxford, Berlin und Seoul. Armitage ist Honorary Professor der Universitäten Cambridge und Sydney.

 

Erstellt: 27.06.2019 - 06:39  |  Geändert: 08.07.2019 - 12:58

Autoren: 
Verlag: