Stigmatisierung statt Aufklärung. Das Unwesen des Wortes »Verschwörungstheorie« und die unerwähnte Wissenschaft des 11. Septembers als Beispiel einer kontrafaktischen Debatte. Von Ansgar Schneider

Dieses Buch ist eine fundamentale Medienkritik. Es zeigt, daß die Debatte über die Ereignisse des 11. Septembers, wie sie in den deutschsprachigen Medien geführt wird, einen starken anti-aufklärerischen Charakter hat. Der Autor beleuchtet dies aus Sicht der Naturwissenschaften und führt empirische Tatsachen an, die in den großen Medien bewußt oder unbewußt verschwiegen, ungenügend erklärt oder verfälscht dargestellt werden. Eine Medienlandschaft, in der diese Sachverhalte nicht offen und sachgerecht diskutiert werden, erfüllt ihre Aufgabe im Sinne einer Demokratie nicht mehr. Deswegen behebt dieses Buch diesen Mangel und gibt einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse und offene Fragen.

ISBN 978-3-86242-001-8     14,80 €  Portofrei     Bestellen

Eine endgültige Klärung dieser Punkte ist ohne jedes Wenn und Aber mit wissenschaftlichen Methoden möglich, und die Antworten auf die sich ergebenden gesellschaftlichen Fragen müssen wir mit Nachdruck von den Verantwortlichen in Politik, Justiz und Medien einfordern, sonst verliert unsere Gesellschaft immer weiter an Wahrhaftigkeit. Die Klärung dieser Sachverhalte ist nichts weniger als die wichtigste wissenschaftsbasierte Debatte unserer Zeit, denn ihr folgt die Frage nach Krieg und Frieden.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

→ Quellen und Anmerkungen

Selektive Wahrheitssuche Ein Interview mit Ansgar Schneider zur Sprengung des World Trade Centers. Teil 2/2. von Klaus-Dieter Kolenda → Rubikon 28.06.2019

Selektive Wahrheitssuche Ein Interview mit Ansgar Schneider zur Sprengung des World Trade Centers. Teil 1/2. von Klaus-Dieter Kolenda → Rubikon 25.06.2019

Geplanter Zusammenbruch Am 11. September 2001 sind alle drei Wolkenkratzer des World Trade Centers absichtlich zerstört worden. von Klaus-Dieter Kolenda → Rubikon 10.05.2019

Politischer Sprengstoff Neue Erkenntnisse zeigen, dass die Zwillingstürme am 11.09.2001 gesprengt wurden — Zeit, die Debatte neu aufzurollen. von Klaus-Dieter Kolenda → Rubikon 18.04.2019

Zum Kongress der Neuen Gesellschaft für Psychologie (NGfP), Berlin, 7. bis 10.3.2019 Der 11. September 2001: Für manche ist die Realität nur schwer zu verdauen Ansgar Schneider – interviewt von Anneliese Fikentscher → NRhZ 06.03.2019

 "Verschwörungstheorien - Stigmatisierung statt Aufklärung" - Dr. Ansgar Schneider
Gruppe21 youtube 08.05.2019

 

»Nichts ist, wie es scheint«
Über Verschwörungstheorien.
Von Michael Butter

 

Erstellt: 09.03.2019 - 06:54  |  Geändert: 30.06.2019 - 20:33

Verlag: