Der neue Sultan. Die Türkei zwischen Repression und Widerstand. Von Kemal Bozay und Hasan Kaygısız

Erdogan: Verhaftungen von Oppositionellen, Massenentlassungen aus dem Staatsdienst, Verfolgung kritischer Medien, eine heilige Jagd auf politische Gegner: Solche Nachrichten aus der Türkei sind allgegenwärtig. Weniger präsent ist der Krieg des NATO-Partners gegen die eigene Bevölkerung: In den kurdischen Gebieten gleichen manche Bilder solchen aus Aleppo. Ein neo-osmanischer Machtanspruch geht einher mit Einmischung in Nachbarländer direkt durch militärische Interventionen wie auch indirekt durch Unterstützung islamistischer Gruppen.

ISBN 978-3-89438-636-8     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Kemal Bozay und Hasan Kaygisiz gehen der Frage nach, wie die gezielte Eskalation nach dem Putsch und Gegenputsch 2016 zu erklären ist. Mehr noch: Wie es unter Erdogan zum Bruch mit dem Kemalismus bei gleichzeitiger osmanischer Rückorientierung kommen konnte. Der dazu nötige Blick in die Geschichte zeigt auch: Ungeachtet der jeweiligen Herrschaftsformen hatte man in Bonn und Berlin meist ein unbeirrtes Interesse an festen Beziehungen zur Türkei. Politische Perspektiven sehen die Autoren in Formen demokratischer Gegenwehr.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Die Autoren:

Kemal Bozay, Dr. phil, *1969, Vertretungsprofessor im Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Dortmund und Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln. Schwerpunkte: Rassismus, Migration, politische Bildung und Deutsch-Türkische Beziehungen.

Hasan Kaygısız, Dr, phil, *1963, promivierte an der Universität Bonn zum Thema »Menschenrechte in der Türkei«. Schwerpunkte: Politisches System der Türkei, Politische Systeme, Menschenrechte und politische Bildung. Tätigkeit als Dozent an der Volkshochschule Köln und Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf und der Universität zu Köln.

 

Erstellt: 17.02.2019 - 10:18  |  Geändert: 31.03.2019 - 18:50

Verlag: