Die NSDAP. Eine Partei und ihre Mitglieder. Von Sven Felix Kellerhoff

Die Nazis und ihre Partei: Sven Felix Kellerhoff bietet die erste umfassende Gesamtdarstellung der größten und einflussreichsten Partei, die es jemals in Deutschland gab. Souverän beschreibt er die Karriere jener Bewegung, ohne die Hitler niemals zum mächtigsten Mann Deutschlands geworden wäre.

Die NSDAP war mit bis zu 8,5 Millionen Mitgliedern die größte Partei, die es in der deutschen Geschichte gab. Warum traten so viele Menschen dieser deutschen Bewegung bei? Was machte sie attraktiv? Wer finanzierte die Partei? Welche Rolle spielte sie beim Aufstieg Hitlers zur Macht? All das sind Fragen, auf die es trotz zahlloser Hitler-Biographien und Darstellungen des Dritten Reiches bislang keine Antworten gab.

ISBN 978-3-608-98103-2     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Gestützt auf umfangreiches Archivmaterial, erläutert Sven Felix Kellerhoff die Funktion der NSDAP auf dem Weg zur Macht und während des Dritten Reiches. Anhand von Zeugnissen ihrer Anhänger und Funktionäre zeichnet der Autor die Entwicklung der Hitlerbewegung nach: die erste umfassende Geschichte der NSDAP von ihren Anfängen über die Machtergreifung bis zu ihrem Ende 1945 und ihrem Nachleben in der frühen Bundesrepublik.
Die erste Gesamtdarstellung der NSDAP und ihrer Mitglieder
Die Nazis und ihre Partei: Sven Felix Kellerhoff bietet die erste umfassende Gesamtdarstellung der größten und einflussreichsten Partei, die es jemals in Deutschland gab. Souverän beschreibt er die Karriere jener Bewegung, ohne die Hitler niemals zum mächtigsten Mann Deutschlands geworden wäre.

Mehr Infos...

Inhalt und Leseprobe

Einblicke. Von einer kleinen antisemitisch-völkischen Splittergruppe unter vielen wandelte sich die NSDAP über die Jahre hinweg Stück für Stück zu einer Massenbewegung. Versuch einer Sammlung → der Freitag

 

Die vermeintlich erste Darstellung der Geschichte der NSDAP. Sven Kellerhoffs Studie bietet keine neuen Einsichten. Rezension von Josef Schmid Literaturkritik 12.12.2017

Judenhass, Anti-"Marxismus" und Verschwörungstheorien: Sven Felix Kellerhoff beschreibt in seinem Buch den Aufstieg von Hitlers NSDAP. Rezension von Rudolf Walther → SZ 17.11.2017

Die Presse:

»Eine lohnende und nachdenklich stimmende Lektüre. Das Buch weist über sein Thema hinaus und dokumentiert eindrücklich die Verführbarkeit des Bürgers in einer Demokratie, die den Glauben an sich selbst verloren hat.«
Urs Bitterli, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, 27.08.2017

»Kellerhoffs Darstellung der Nazi-Partei im Alltag von Machtstreben und Machtausübung fehlte bislang – wie sehr, stellt man am Ende mit Verblüffung fest. «
Der Tagesspiegel, 13.09.2017

»Sehr lesenswert und erhellend!«
Mittelbayrische Zeitung, 10.2017

Der Autor:

Sven Felix Kellerhoff, geboren 1971 in Stuttgart, studierte Zeitgeschichte, Alte Geschichte und Medienrecht. Nach erschiedenen journalistischen Stationen ist er heute Leitender Redakteur für Zeit- und Kulturgeschichte der »WeltN24«-Mediengruppe. Er ist Autor zahlreicher zeithistorischer Sachbücher. 2012 erhielt er den Ehrenpreis der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

 

Erstellt: 23.01.2019 - 06:53  |  Geändert: 13.02.2019 - 12:03

Verlag: