Stalin anders betrachtet von Ludo Martens. 2., durchgesehene, korrigiert und überarbeitete Auflage

Klappentext: Wir stellen fest, dass die Person Stalins und Stalins Werk als Synonyme für das Böse angesehen werden. Erstaunlich nach so vielen Jahren bleibt Stalin der Hauptfeind der "demokratisch"-imperialistischen Staaten.  Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlich geführten Desinformationskampagne, die mit Hitlers Propaganda begann und unmittelbar danach enthusiastisch von der neuen imperialen Macht USA und ihren Sateliten weltweit übernommen wurde.

ISBN 978-3-88975-200-0     23,00 €  Portofrei     Bestellen
Kostenloser Download der 1.Auflage PDF

Einen entscheidenden Beitrag zu dieser Verleumdungskampagne leisteten die berühmten und weltweit glorifiziertne Totengräber des Sozialismus, Chruschtschow, Jelzin und Gorbatschow, die im engen Zusammenschluss mit den jeweiligen US-Regierungen in einem wirksamen und unwiderstehlichen Crescendo den Errungenschaften des Sozialismus und der Unabhängigkeit der sowjetischen Völker ein Ende setzten.

Mit Ludo Martens lernen wir einen anderen Stalin kennen: einen umsichtigen, klugen und vorausschauenden Staatsmann mit Blick auf die noch stattfindenden Klassenkämpfe in der damaligen UdSSR, der die Errungenschaften der Oktoberrevolution verteidigt und aufrechterhält. Stalin, der von Trotzki als Bürokrat gescholtene, erweist sich genau als das Gegenteil: Martens präsentiert dem leser einen Stalin, der die Bürograten und diejenigen, die den Fortschritt der UdSSR auf dem Weg des Sozialismus rückwärtsgewandt aufhalten und behindern wollen, in die Schranken weist.

Und wir lernen Stalin als rationalen ud selbstkritischen Staatsmann kennen.

Mehr Infos...

 

 

 

Erstellt: 16.12.2017 - 15:48  |  Geändert: 29.01.2019 - 04:55

Autoren: 
Verlag: