Die Abstiegsgesellschaft. Von Oliver Nachtwey

Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne  Von Oliver NachtweyÜber das Aufbegehren in der regressiven Moderne. Die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs war eines der zentralen Versprechen der "alten" BRD - und tatsächlich wurde es meistens eingelöst: Aus dem Käfer wurde ein Audi, aus Facharbeiterkindern Akademiker. Mittlerweile ist der gesellschaftliche Fahrstuhl stecken geblieben: Uniabschlüsse bedeuten nicht mehr automatisch Status und Sicherheit, Arbeitnehmer bekommen immer weniger ab vom großen Kuchen. Oliver Nachtwey analysiert die Ursachen dieses Bruchs und befasst sich mit dem Konfliktpotenzial, das dadurch entsteht:

ISBN 978-3-518-12682-0     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Selbst wenn Deutschland bislang relativ glimpflich durch die Krise gekommen sein mag, könnten auch hierzulande bald soziale Auseinandersetzungen auf uns zukommen, die heute bereits die Gesellschaften Südeuropas erschüttern.

 

Mehr Infos...

Interview

Demokratie in Gefahr. Doch kein Ende der Geschichte Oliver Nachtwey im Gespräch mit Liane von Billerbeck Woran liegt es, dass überwunden geglaubte Phänomene wie Nationalismus und Autoritarismus plötzlich wieder aufkommen? Zum Beispiel, dass viele sich von einer nur marktkonformen Demokratie im Stich gelassen fühlten, meint der Soziologe Oliver Nachtwey. → Deutschlandradio Kultur 10.04.2017

Oliver Nachtwey über die Ausschließungsdynamik im "Postwachstumskapitalismus". Das 2016 veröffentlichte Buch Die Abstiegsgesellschaft - Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne von Oliver Nachtwey, in dem er Exklusionsmechanismen und Inklusionstendenzen der gegenwärtigen Gesellschaft untersucht, ist schon in der vierten Auflage erschienen und wird bereits jetzt als Klassiker der Soziologie gehandelt. → Telepolis 03.12.2016

Oliver Nachtwey über schwieriger gewordene Aufstiegschancen. Der Ökonom und Soziologe Oliver Nachtwey über gesellschaftliches Konflikt­potenzial, das aus Abstiegsängsten erwächst, und die oft vergebliche Mühe, auf der Rolltreppe entgegen der Fahrtrichtung nach oben zu kommen. Das Gespräch führte MARGARETE HASEL → Mitbestimmung

Gesellschaftskritik: "Lauter kleine Narzissten, auf Wettbewerb getrimmt" Ein Interview von Eva Thöne Wer sich früher im Job anpasste und anstrengte, stieg auf. Heute sind wir freier in unseren Entscheidungen - aber die Sicherheit ist weg. Ökonom Oliver Nachtwey warnt vor gefährlichen Konsequenzen. → SPON 14.08.2018

 

 

Erstellt: 19.08.2016 - 19:49  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:58

Verlag: