Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa. Von Bruns / Glösel / Strobl

Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa. Von Bruns / Glösel / StroblDas Buch beschäftigt sich mit der selbsternannten Identitären Bewegung, die sich als Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa versteht und deren Anfänge bereits um 2002 auszumachen sind.

ISBN 978-3-89771-549-3     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Seit der Initialzündung in Frankreich haben sich u.a. in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Großbritannien, Spanien sowie Dänemark, Schweden und Norwegen Ablegergruppen gegründet, die untereinander ausgezeichnet vernetzt sind und sich im Aufbau von grenzüberschreitenden Strukturen befinden.

Basierend auf Text-, Bild-und Videomaterial der Gruppen-Standpunkte, Gesellschaftsanalysen und Schlussfolgerungen werden Aktionismus und Teilhabende nachgezeichnet und analysiert. Die politische Logik ihrer Thesen wird eingeordnet, ebenso, welcher Mittel (rhetorisch, visuell, aktionistisch, medial) sie sich bedienen und auf welche Theorien und vorhandene Literatur sich die Identitären stützen. Das Buch gliedert sich in mehrere Teile und beleuchtet so die Verbreitung in ganz Europa, ihre Verortung als Neue Rechte , ihre Ideologien und historisch-theoretischen Unterbau, ihre Kommunikationsstrategien sowie ihre Qualifikation als Jugendbewegung.

Mehr Infos...

Die Identitären Eine Bestandsaufnahme Julian Bruns & Kathrin Glösel, Natascha Strobl in FORUM Wissenschaft (31.07.2015) In der Auseinandersetzung mit rechtsextremen Phänomenen tauchen seit den 1980er Jahren Zusammenhänge auf, die aufgrund bestimmter in rechtsextremen Milieus neuartiger theoretischer Versatzstücke und politischer Praxen als Neue Rechte bezeichnet werden. Seit einiger Zeit sind verstärkt Gruppierungen sichtbar, die unter dem Label "Die Identitären" offenkundig eine neue (und jüngere) Strömung innerhalb dieser Neuen Rechten verkörpern. Julian Bruns, Kathrin Glösel und Natascha Strobl beobachten die Entwicklung der Identitären Bewegung und werden ihre Erkenntnisse, auf denen auch der folgende Beitrag beruht, auf dem BdWi-Symposium "Zur Aktualität der Faschismustheorie" am 10. Juli 2015 in Marburg ausführlich vortragen. → FORUM Wissenschaft (31.07.2015)

Lob der Tat Sie hat ihre Ursprünge in Frankreich, in Österreich ist sie stark, in der BRD sah man sie bei Pegida. Die jugendlich auftretende neurechte Bewegung der Identitären zeichnet sich vor allem durch ihren Aktionismus aus. Von Julian Bruns, Kathrin Glösel, Natascha Strobl → Junge Welt 13.07.2015

 

 

Erstellt: 27.10.2014 - 12:13  |  Geändert: 24.10.2017 - 20:07

Verlag: