Mengele. Biographie eines Massenmörders. Von David Marwell

Hitlers Helfer: die Biografie von KZ-Arzt, Massenmörder und NS-Kriegsverbrecher Mengele.
Auf den Spuren des »Todesengels« von Auschwitz: Wer war Josef Mengele?

Intelligent, ehrgeizig, skrupellos: Dr. Josef Mengele wurde zum Synonym des Bösen schlechthin. Er gilt als einer der berüchtigsten Kriegsverbrecher der NS-Zeit. An der Rampe des Konzentrationslagers Auschwitz II (Birkenau) begutachtete er die neu angekommenen Juden und pfiff während der Selektion Arien. Die Mehrheit der deportierten Juden wurde sofort in den Gaskammern ermordet. An unzähligen Gefangenen führte Mengele unmenschliche Experimente durch. Obwohl er seit 1945 auf internationalen Fahndungslisten stand, konnte er bis zu seinem Tod 1979 unbelangt in Südamerika leben.

ISBN 978-3-8062-4277-5     28,00 €  Portofrei     Bestellen

Mengeles Leben zwischen 1945 und 1985 liest sich beinahe wie ein Thriller in Zeiten des Kalten Krieges: zwischen Mossad, BND und Burda, zwischen den US-Nazijägern und Mengeles Familie in Günzburg, zu der er bis zu seinem Tod Kontakt hielt. Wie gelang es dem KZ-Arzt, in den Wirren der Nachkriegszeit unterzutauchen und sich erfolgreich der Justiz zu entziehen? David G. Marwell war an der internationalen Fahndungsaktion nach dem NS-Verbrecher beteiligt. In der bisher gründlichsten Biografie Mengeles erzählt er die Geschichte einer Wissenschaft ohne Moral, einer Flucht ohne Freiheit und schlussendlich der Lösung eines Falls ohne Gerechtigkeit.

Intelligent, ehrgeizig, skrupellos: Dr. Josef Mengele wurde zum Synonym des Bösen schlechthin. Aber obwohl er seit 1945 auf internationalen Fahndungslisten stand, konnte der Kriegsverbrecher bis zu seinem Tod 1979 unbelangt in Südamerika leben.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe des Verlags

Presse:

»Die Mengele-Biografie von David G. Marwell dürfte bereits jetzt eines der wichtigsten Sachbücher des Jahres 2021 sein.« Mitteldeutschen Zeitung

»Absolut fesselnd ... nüchtern und akribisch.« Wall Street Journal

»Mengele ist teils Biografie, teils Thriller, teils Detektiv-Geschichte. Dabei ist alles Historiographie, gründlich recherchiert und akribisch dokumentiert.... Marwells Fähigkeiten als Historiker, kombiniert mit seinem Engagement im wirklichen Leben, haben es ihm ermöglicht, eine großartige wie gründliche Studie zu schreiben - ohne eine Spur akademischer Trockenheit ...« Dublin Review of Books

»In 'Mengele. Biographie eines Massenmörders' beschreibt der Historiker David Marwell meisterhaft das Leben und die Karriere von Mengele. Marwell war Mengele in den 1980er Jahren als Leiter der investigativen Forschung für das Office of Special Investigations des US-Justizministeriums auf der Spur. Sein Buch spannt einen Bogen von Mengeles Universitätsstudium über seine Kampferfahrung bei der Waffen-SS, seine Zeit in Auschwitz und seine Flucht bis hin zu der 34 Jahre dauernden internationalen Suche, ihn vor Gericht zu bringen - mit dem bekannten, aber für die Opfer enttäuschenden Ende.« The Jerusalem Post

»Es ist die bisher gründlichste Darstellung von Mengeles Leben, die uns zur Verfügung steht, eine ruhige und professionelle Lektüre, aber über ein Thema, bei dem man lieber wegsehen würde …« The Spectator

»Das unglaublich fesselndes Lebenswerk eines unermüdlichen Forschers, das die Dokumentation des Holocaust wesentlich bereichert.« Kirkus Reviews

Der Autor:

David G. Marwell (* 1951) ist der derzeitige Direktor des Museum of Jewish Heritage sowie Präsident des Leo Baeck-Institut New York/Berlin. Vor seiner Arbeit im United States Holocaust Memorial Museum in Washington, D.C. war der Zeithistoriker Direktor des Document Center in Berlin und des JFK Assassination Records Review Board und arbeitete im Office of Special Investigations des US-Justizministeriums. In dieser Position war Marwell verantwortlich für die Durchführung von historischer und forensischer Forschung zur Unterstützung der Strafverfolgung nationalsozialistischer Kriegsverbrecher, unter anderem für die Fälle Klaus Barbie und Josef Mengele.

Josef Mengele auf Wikipedia

 

Josef Mengele ZDF 08 11 1998 → Magic Stones Youtube 21.09.2018

 

Erstellt: 02.05.2021 - 12:56  |  Geändert: 02.05.2021 - 12:58

Autoren: 
Verlag: