Annette, ein Heldinnenepos. Von Anne Weber

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2020.

Was für ein Leben! Geboren 1923 in der Bretagne, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher — wofür sie von Yad Vashem später den Ehrentitel »Gerechte unter den Völkern« erhalten wird –, nach dem Krieg Neurophysiologin in Marseille, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen Unabhängigkeitsbewegung… und noch heute an Schulen ein lebendiges Beispiel für die Wichtigkeit des Ungehorsams.

ISBN 978-3-95757-845-7     22,00 €  Portofrei     Bestellen

Anne Weber erzählt das unwahrscheinliche Leben der Anne Beaumanoir in einem brillanten biografischen Heldinnenepos. Die mit großer Sprachkraft geschilderten Szenen werfen viele Fragen auf: Was treibt jemanden in den Widerstand? Was opfert er dafür? Wie weit darf er gehen? Was kann er erreichen? Annette, ein Heldinnenepos erzählt von einer wahren Heldin, die uns etwas angeht.

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Hörprobe des Verlags

Literarische Feier für eine Heldin. Dafür, dass Anne Weber jetzt als nicht nur verdiente, sondern sogar als glänzende Buchpreisgewinnerin dasteht, musste einiges zusammenkommen. Die Schriftstellerin Anne Weber erzählt die Geschichte einer beeindruckenden Frau in Versform. Dafür hat sie nun den Deutschen Buchpreis bekommen. Von Dirk Knipphals → taz 12.10.2020

Ja, es ist wirklich ein Epos. In ihrem Buch "Annette, ein Heldinnenepos" porträtiert die Schriftstellerin Anne Weber die französische Résistance-Kämpferin Anne Beaumanoir. Von Joseph Hanimann SZ 12.10.2020

Die in Frankreich lebende deutsche Schriftstellerin besingt das mutige Leben einer fast hundertjährigen Frau nicht in Form eines Epos – Annette ist das Heldinnenepos. Tintenfische kommen übrigens auch darin auch vor. Sie verbergen sich bei Gefahr in einer Wolke des reichlich ausgestoßenen Farbstoffs. FAZ 27.08.2020

Presse:

»Ein Leseglück von Anfang bis Ende.« Joseph Hanimann, Süddeutsche Zeitung

»[K]lug und lehrreich und sicher eines der besten deutschsprachigen Bücher dieses seltsamen Jahres.«Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel

»Was für ein Leben. Was für eine Frau. Und ja - was für ein Buch.« SWR2 lesenswert, Buch der Woche

»Großartig! Anne Weber hat mal wieder ein literarisches Experiment unternommen und sie hat eine faszinierende Person gefunden, über die es sich wirklich zu schreiben lohnt.« Anja Brockert, SWR 2

»Diese von Ambivalenzen, Zweifeln und Paradoxien geprägte Suchbewegung machen Anne Webers im besten Sinne unorthodoxes Versepos über das Leben einer Freiheitssucherin im permanenten Widerstand zu einem literarischen Ereignis.« Michael Braun, ZEIT online

» ›Annette‹ ist ein weises Epos. Es sieht die Dinge nicht so eng – aber es lässt auch nichts einfach so durchgehen, weder seiner Heldin noch uns. So unwahrscheinlich das auch klingen mag: Vielleicht liegt die Zukunft unserer Gegenwarts­literatur ja im Versepos.« Moritz Baßler, taz

»Das Epos, eine in erzählenden Versen verdichtete Biografie, ist genau die richtige Form der Hommage an eine Frau, die sich konsequent für das ihr richtig erscheinende entschieden hat. (…) Für alles das gebietet Anne Weber über eine Sprache und über Stilmittel, die bezaubern, überzeugen und der Heldin dieses modernen Epos so gerecht werden, wie es Worte überhaupt können.« Harald Loch, Die Rheinpfalz

»Anne Weber ist eine großartige Erzählerin, die immer wieder neue Formen für neue Themen sucht, deren Prosa in ihrem Ausdruck und Bilderreichtum oft nah an der Lyrik ist.« Cornelia Geißler, Berliner Zeitung

Die Autorin:

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Anne Weber wurde 1964 in Offenbach geboren und lebt seit 1983 in Paris. Sie hat sowohl aus dem Deutschen ins Französische übersetzt (u.a. Sibylle Lewitscharoff, Wilhelm Genazino) als auch umgekehrt (Pierre Michon, Marguerite Duras). Ihre eigenen Büchern schreibt sie sowohl in deutscher als auch in französischer Sprache. Ihre Werke wurden u. a. mit dem Heimito von Doderer-Literaturpreis, dem 3sat-Preis,dem Kranichsteiner Literaturpreis und dem Johann-Heinrich-Voß-Preis ausgezeichnet. Beim S. Fischer Verlag sind u.a. erschienen: Luft und Liebe, Ahnen und Kirio. Bei Matthes & Seitz Berlin sind ihre Übersetzungen der Werke von Georges Perros erschienen: Luftschnappenwar sein Beruf und Klebebilder.

 

Deutscher Buchpreis 2020: Die Preisverleihung
Deutscher Buchpreis Youtube 12.10.2020

Deutscher Buchpreis 2020 | Shortlist-Portrait Anne Weber
Deutscher Buchpreis Youtube 06.10.2020

Paris. So schön war die Belle Epoque! | Doku | ARTE
(Text von Anne Weber)
Irgendetwas mit ARTE und Kultur Youtube 23.08.2020

Anne Weber stellt ihr aktuelles Buch »Annette, ein Heldinnenepos« vor
Matthes & Seitz Berlin Youtube 09.04.2020

 

Erstellt: 15.10.2020 - 07:38  |  Geändert: 08.08.2021 - 20:13