Transformationsgesellschaften. Hrsg. Michaela Christ, Bernd Sommer und Klara Stumpf

Unstrittig ist, dass sich in den modernen Gegenwartsgesellschaften eine Transformation vollziehen wird. Es fragt sich allerdings, ob sie stärker von den Verhältnissen erzwungen wird oder im Rahmen gewisser zivilisatorischer Standards gestaltbar ist. Kurz, ob diese Transformation "by design or by disaster" erfolgt. Doch ist es möglich, moderne Gesellschaften gezielt zu transformieren? Fest steht: Ein solch umfassender Wandlungsprozess erfordert weit mehr als technologische Veränderungen. Auch ökonomisch, institutionell und kulturell müssen sich Gesellschaften wandeln. Allein: Es gibt für die Wege in eine zukunftsfähige, nachhaltige Gesellschaft keine Masterpläne. Wie Postwachstumsgesellschaften, etwa eine "reduktive Moderne", konkret und auf die unterschiedlichen Lebensbereiche bezogen aussehen könnten, ist ungewiss. Auch Überlegungen dazu, wie genau die Entwicklungen gestaltet werden müssen, die ein "gutes Leben" für alle Menschen in Freiheit und Sicherheit gewährleisten und gleichzeitig substantiell weniger Natur- und Umweltverbrauch zur Folge haben, sind noch vage. Der Sammelband "Transformationsgesellschaften" will genau dies diskutieren.

ISBN 978-3-7316-1356-5     29,80 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhalt

- F. Mauelshagen: Der Diskurs um das Anthropozän
- G.K. Bhambra: Die Krise des postkolonialen Europa
- S. Lessenich: Die Externalisierungsgesellschaft und ihre politischen Implikationen
- M. Christ: Sozial-ökologische Krisen und Gewalt - Historische Rekonstruktionen
- G. Fischer: Globale Beschleunigung und regionale Neuordnungen. Das Doce-Tal in Brasilien, 1880-1980
- T. Flörkemeier: Die Energiewende von Holz zur Steinkohle im deutschsprachigen Raum im 18./19. Jh.
- T. Kopp, J. Eicker, M. Becker, S. Caspari, K. van Treeck, A. Shah: Zur Genese der Imperialen Lebensweise
- M. Schmelzer: Zur Genese des Wachstumsparadigmas
- L. Tremel: Die Abschaffung der Sklaverei im atlantischen Raum und die Dynamik der Transformation - Der Blick nach vorn
- J. von Mende: "Trampelpfade" für die Umgestaltung des globalen Metabolismus
- D. Rodenhäuser: Arbeiten in einer Postwachstumsgesellschaft
- B. Muraca: Degrowth als Projekt der Transformation
- M. Göpel: Paradigmenwechsel in der Ökonomie als Treiber von Transformation
- J. Gebauer: Postwachstum und Unternehmen
- H. Welzer: Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit

 Politik ohne Zukunftsvision - ohne Sinn für eine gerechte Gesellschaft | Harald Welzer
MarkGold - der Nachhaltigkeitskanal Youtube 22.11.2018 

Leben auf Kosten Anderer - der Preis unseres Wohlstands, von Prof. Lessenich → oedptv Youtube 24.09.2018

Wie die imperiale Lebensweise ein gutes Leben für alle verhindert → ecapio Youtube 03.08.2017
Themenabend: Geht es auch ohne Wachstum, oder ist die Postwachstumsgesellschaft eine Utopie?
Münchener Wissenschaftstage Youtube 12.11.2018

Muraca, Barkmann, Held: Podiumsdiskussion: Kommodifizierung der Natur?
Plurale Ökonomik Youtube 18.09.2014 

Der Wachstumswahn der Wirtschaft: #Scientists4Future kümmern sich → Tilo Jung Youtube 12.03.2019

DANACH-Konferenz, Insitut für interdisziplinäre Forschung, Heidelberg | Dorothee Rodenhauser, Wohlfahrtsindex:
Was kann ein Wohlfahrtsindex bewirken? Wie wird er berechnet?
Amadeus Thiemann Youtube 22.10.2012

 

Erstellt: 09.05.2019 - 06:18  |  Geändert: 10.05.2019 - 10:29

Verlag: