MOSCHBERG. Von Astrid Raimann

Moschberg ist die Geschichte von Leo, der sich von alten Vorstellungen und Abhängigkeiten löst - und es ist die Geschichte einer Kleinstadt, die sich unabhängig macht von fossiler Energie und globalen Wirtschaftsstrukturen. Man erfährt ganz viel darüber, was man alles machen kann und wie schön - aber auch, wie schwierig das ist. Leo verändert sich. So wie sich MOSCHBERG verändert hat.

ISBN 978-3-00-052945-0     18,00 €  Portofrei     Bestellen

Wie die Gesellschaft und jede/r Einzelne sich verändern muss, damit Energiewende gelingt. Das wird in leuchtenden, realistischen, atmosphärisch dichten Zeichnungen erzählt. Man wandert mit Leo und Mona durch die Stadt und kann sich vorstellen, wie es sich anfühlt, in einer Transition Town zu leben. Und bekommt vielleicht Lust auf Veränderung.

Mehr Infos...

Die Autorin:

Astrid Raimann (ASRA), Zeichnerin und Autorin von MOSCHBERG, ist Comicfan seit ihrer Kindheit und hat immer schon gezeichnet. KRIEGERSTOCK, ihr erster Comic, entstand, als sie ihren Schwiegervater gepflegt hat. Der Comic erzählt dessen Lebensgeschichte und ihren gemeinsamen Alltag – für ASRA Gestaltung und Verarbeitung einer besonderen Lebenssituation. Der Schwarz-Weiß-Comic ist 2008 bei Splash Comics erschienen und wurde 2009 nach einem Drehbuch von ASRAs Sohn Nathan Raimann verfilmt. (Regie: Josef Lippok). MOSCHBERG, inspiriert durch die Transition Town-Bewegung, wurde 2014 nominiert für den Kunstwettbewerb „EnergieWendeKunst". ASRA arbeitet seit 1976 freiberuflich als Bildhauerin, Malerin und Grafikerin und hat international ausgestellt. 2004 realisierte sie das Projekt "Idiotenfriedhof", ein Mahnmal für Kinder-"Euthanasie"-Opfer des Nationalsozialismus.

Moschberg das Buch → Astrid Raimann Vimeo 19.03.2016

 Erstellt: 01.05.2019 - 08:31  |  Geändert: 02.05.2019 - 08:14

Autoren: 
Verlag: