Gewaltfreie Kommunikation und Macht. Von Marshall B. Rosenberg

Die Gewaltfreie Kommunikation kennt zwei Konzepte von Macht: "Macht über" und "Macht mit". Worin sie sich unterscheiden, darum geht es in diesem Buch. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, lautet: Wie ist es möglich, seine Macht zu vergrößern und dabei sowohl im Einklang mit den eigenen Werten und Bedürfnissen als auch mit denen der anderen zu handeln?

ISBN 978-3-95571-625-7     17,00 €  Portofrei     Bestellen

Das Buch entstand auf der Grundlage eines Seminars, das Marshall Rosenberg vor einigen Jahren in Italien abhielt, in Zusammenarbeit mit Vilma Costetti. Im Austausch mit Seminarteilnehmern beleuchtet er verschiedene Machtbereiche, z.B. politische Macht und Macht in Unternehmen. Er untersucht auch, welche Rolle Macht in Schulen und Familien spielt und die Macht der Empathie und welche Bedeutung sie für unsere Gesundheit hat. In einfacher Sprache vermittelt dieses Buch einen sehr komplexen Sachverhalt. Es zeigt uns, wie wir uns theoretisch und auch praktisch eine Form der Macht zu Eigen machen können, deren größte Kraftquelle darin besteht, dass wir sie gemeinsam mit anderen ausüben.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

... ein Urthema europäischen Denkens: die Macht. Damit wird hier – fernab von der GFK, die seitens der Disziplin (und das obwohl sie ihren Weg in die Praxis gefunden hat) Sozialer Arbeit kaum beachtet wird – ein Thema behandelt, dass auch in der Sozialen Arbeit immer wieder unter verschiedenen Gesichtspunkten diskutiert wird. Rezension vom Michael Bertram → socialnet 12.02.2018

Marshall B. Rosenberg auf Wikipedia

 

Erstellt: 30.04.2019 - 08:24  |  Geändert: 01.05.2019 - 07:54

Verlag: