Das demokratische Weltparlament. Eine kosmopolitische Vision. Von Jo Leinen und Andreas Bummel

In atemberaubendem Tempo schreitet die Verflechtung der Welt voran. Die globalen Herausforderungen unserer Zeit überfordern die Nationalstaaten. Die Menschheit befindet sich in einer entscheidenden Phase - nach der Entstehung der Demokratie in den antiken Stadtstaaten Griechenlands und ihrer Ausweitung auf die modernen Territorialstaaten im 18. Jahrhundert steht nun der nächste Schritt bevor: eine demokratische Weltrevolution und ein Parlament der Menschheit. Denn die politische Entwicklung der Menschheit ist nicht vorbei.

ISBN 978-3-8012-0492-1     26,00 €  Portofrei     Bestellen

Für eine friedliche, gerechte und nachhaltige Weltzivilisation ist ein evolutionärer Sprung zu einer föderalen Weltrepublik erforderlich. Im Mittelpunkt dieses Projekts steht der Aufbau eines demokratischen Weltparlaments. Vor dem Hintergrund der Problematik der Moderne beleuchtet dieses Buch die Geschichte, Relevanz und Umsetzung einer kosmopolitischen Idee, die aktueller nicht sein könnte.

Mehr Infos...

Inhalt und Leseprobe

Gespräch mit Andreas Bummel zum Thema demokratisches Weltparlament → 3sat 02. Juni 2017

Presse:

"Dieses Buch ist ein Meilenstein in der Debatte über die Demokratisierung des Weltregierens." - Frank Biermann, Professor für Globale Nachhaltigkeitspolitik

"Die Debatte über globale Demokratie ist überfällig. Dieses wichtige Buch liefert unverzichtbare Argumente und Perspektiven." - Peter Spiegel, Zukunftsforscher und Leiter des Genisis Institute for Social Innovation

"Andreas Bummel und Jo Leinen haben einen herausragenden Atlas der Hoffnung vorgelegt – und einen Fahrplan für das Überleben der Menschheit und der Demokratie." - William R. Pace, Direktor des World Federalist Movement-Institute for Global Policy

"Ein mutiger, gut verständlicher, kompetenter und beherzter Blick auf die Evolution der Weltpolitik und darauf, was notwendig ist, um humanes Weltregieren zu erreichen." - Daniele Archibugi, Professor beim Nationalen Forschungsrat in Rom

Weltweit verbindliche Bananenlänge. Jo Leinen und Andreas Bummel legen eine Welt-Zukunftsvision vor - mit extrem steilen Thesen. Es gibt nämlich auch einen völlig entgegengesetzten Trend. Rezension von Wolfgang Freund → SZ 14.05.2017

Untertitel: Eine kosmopolitische Vision. Das Buch beginnt mit einer Art Geschichte kosmopolitischer Ansätze im Denken der Menschheit. → Literatur.ch 20.08.2017

Die Autoren:

Jo Leinen
Jo Leinen, geb. 1948 in Bisten, Mitglied des Europäischen Parlaments und Präsident der Europäischen Bewegung International. Zuvor war er saarländischer Umweltminister. Studium der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Andreas Bummel
Andreas Bummel, geb. 1976 in Kapstadt, leitet die internationale Kampagne für ein Parlament bei der UNO und gehört dem Council des World Federalist Movement-Institute for Global Policy an. Zuvor tätig bei einer Unternehmensberatung.

 

Erstellt: 17.01.2019 - 06:59  |  Geändert: 18.01.2019 - 08:36

Verlag: