Ukraine im Visier. Hrsg. v. Ronald Thoden u. Sabine Schiffer

Ukraine im Visier. Von Ronald ThodenRusslands Nachbar als Zielscheibe geostrategischer Interessen. Die Ukraine ist nur wenigen als geostrategisch zentraler Ort bekannt. Die Berichterstattung verrät auch wenig darüber.

ISBN 978-3-9816963-0-1     16,80 €  Portofrei      Bestellen

Die politischen Entscheidungen zeugen jedoch von einer gewissen Nervosität, wenn es um die Integration der Ukraine in Westbündnisse wie die EU oder NATO geht oder um die in die Eurasische Wirtschaftsunion im Osten.

Das Zerren um die Ukraine hat inzwischen zu einem Bürgerkrieg geführt. Die darüber hinausgehende Kriegsrhetorik von Politik und Medien macht vielen Menschen Angst. Russland und Wladimir Putin scheinen sich zu einer imperialen Macht zu entwickeln, die von Westen her eingedämmt werden muss. Oder ist es doch andersherum? Nennen unsere Medien alle interessengeleiteten Akteure oder nur die einer Seite? Wo nahm die Krise ihren Ausgang? Die Analysen in diesem Buch geben Auskunft über die geopolitische Bedeutung der Ukraine, Strategiepapiere, die in den meisten Medien wenig Beachtung finden, Entwicklungen im Land und leuchten auch den globalen Hintergrund der aktuellen Eskalation aus.

Mehr Infos...

Medienkritik. Zweierlei Maß. Tiefpunkt im deutschen Journalismus: Neuer Sammelband über den Ukraine-Konflikt nimmt Meinungsmache unter die Lupe. Von Rüdiger Göbel → Jungewelt vom 07.12.2014

Medien und Krieg ll Vortrag von Dr. Sabine Schiffer ll Sprechsaal

Medien und Krieg und die Chancen und Grenzen des Internets. Vortrag - Diskussion - Freitag, 18. Juli 2014 - 18:30
Vortrag von Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung, mit anschließender Diskussion

Verlag: