Lampedusa. Große Geschichte einer kleinen Insel. Von Ulrich Ladurner

Lampedusa. Große Geschichte einer kleinen Insel. Von Ulrich Ladurner20 Quadratkilometer Kulturgeschichte. Zarin Katharina II. wollte die Insel für ihre Flotte erwerben. William Shakespeare siedelte auf ihr sein Drama Der Sturm an. Ariosto ließ seinen Rasenden Roland an ihrem Strand kämpfen.

ISBN 978-3-7017-3331-6     19,90 €  Portofrei     Bestellen

Hunderte Soldaten Mussolinis ergaben sich 1943 widerstandslos einem englisch-jüdischen Piloten, der auf der Insel notgelandet war. Der italienische Romancier Tomasi di Lampedusa verspottete die Insel, deren Namen er trug. Und seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Lampedusa für zehntausende Flüchtlinge zu einer Insel der Hoffnung geworden. Ulrich Ladurner hat sich aufgemacht, diese schroffen Felsen mitten im Meer zu erforschen er fand Zeugnisse aus dem Herzen europäischer Geschichte und Gegenwart.

Mehr Infos...

"Zeit"-Reporter Ladurner über Lampedusa: Kleine Insel, große Geschichte. Lampedusa ist Synonym einerseits für Hoffnung, andererseits für menschliche Tragödien. Der Journalist Ulrich Ladurner hat die Insel über Jahre immer wieder bereist und war am Ende erstaunt, wie viel Geschichte sich hier finden lässt. In WDR 3 erzählt er, warum für ihn Lampedusa ein Spiegel Europas ist. -> WRD3 vom 14.04.2014

Der Autor:

Ulrich Ladurner, geboren 1962 in Meran/Südtirol, studierte Politikwissenschaft und Geschichte in Innsbruck. Seit 1999 berichtet er als Auslandsredakteur der Wochenzeitung DIE ZEIT aus Irak und Iran, Afghanistan und Pakistan. Er lebt in Hamburg. Bücher: „Bauern am Berg“ (1996), „Islamabadblues“ (2001), „Tausendundein Krieg“ (2004), „Die Asadis“ (2006), „Südtirol liegt am Meer“ (2006), „Die iranische Bombe“ (mit Gero von Randow, 2006), „Bitte informieren Sie Allah!“ (2007), "Solferino" (2009), "Eine Nacht in Kabul (2010).

 

Erstellt: 25.06.2014 - 13:43  |  Geändert: 12.08.2019 - 16:45

Verlag: