Braunes Erbe. Die dunkle Geschichte der reichsten deutschen Unternehmerdynastien. Von David de Jong

Das braune Erbe der reichsten deutschen Unternehmerdynastien - und wie sie heute damit umgehen. Die Quandts, die Flicks, die von Fincks, die Porsche-Piëchs, die Oetkers und die Reimanns zählen zu den reichsten deutschen Unternehmerdynastien. Und dennoch ist ihre dunkle Vergangenheit kaum bekannt. David de Jong erzählt, woher ihr Wohlstand kommt, wie sie sich im Nationalsozialismus bereichert haben, und wie sie danach damit umgingen. Anfang 1933 luden die Nationalsozialisten Vertreter der Wirtschaft nach Berlin ein, um sie aufzufordern, für den bevorstehenden Wahlkampf Geld zu spenden. Die Eingeladenen waren erfolgreiche Industrielle und Banker; zu ihnen gehörten Günther Quandt, Friedrich Flick und August von Finck. Nach der Machtübernahme traten sie in die Partei ein und arbeiteten mit dem Regime zusammen.

ISBN 978-3-462-05228-2     28,00 €  Portofrei     Bestellen
ISBN 978-3-462-00670-4     16,00 €  Portofrei     Bestellen (Taschenbuch)

Sie verdienten an der Aufrüstung und bereicherten sich durch Einsatz von Zwangsarbeitern und Raub jüdischer Unternehmen in Deutschland und in den besetzten Gebieten Europas. Warum konnten sie nach dem Krieg nahezu unbehelligt weiterarbeiten? Wie gingen sie mit ihrer Verantwortung für das Unrecht um, dem sie einen Teil ihres Reichtums verdanken? Welche Entscheidungen haben es ihnen möglich gemacht, in den Jahrzehnten danach weiter zu expandieren? Was bedeutete das für die Bundesrepublik? Und wie gehen die Erben heute mit ihrer dunklen Familiengeschichte um? David de Jong erzählt auf fesselnde Weise von einem Jahrhundert deutscher Geschichte - und von Dynastien, deren Entscheidungen viele Schicksale bestimmt haben und die bis heute den Alltag von Menschen in Deutschland und der Welt beeinflussen.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Braun bis ins Mark. Welchen Einfluss haben in der Nazizeit groß gewordene Unternehmerdynastien heute? David de Jong geht in seinem Buch „Braunes Erbe“ dieser Frage nach. Von Julia Hubernagel → taz 10.08.2022

Reich durch Puddingpulver und Zwangsarbeit. [auch als Podcast 05:58] Am Beispiel von fünf mächtigen Familien beschreibt David de Jong, wie deutsche Unternehmer Hitler unterstützt haben und dafür reich belohnt wurden. Die Aufarbeitung betreiben sie bis heute oft lieber in Kommissionen als in der Öffentlichkeit. Von Ursula Weidenfeld → Deutschlandfunk Kultur 21.05.2022

Das Buch auf Wikipedia

Der Autor:

David de Jong, geboren 1986 in den Niederlanden, studierte Politikwissenschaft an der Universität Amsterdam und Geschichte an der Columbia-Universität in New York und der London School of Economics. Er arbeitete als Journalist für Bloomberg News und berichtete aus Amsterdam über das europäische Bank- und Finanzwesen, und aus New York über verborgenen Reichtum und Milliardenvermögen in den USA und Europa. Er lebt in Tel Aviv.

Die Übersetzer:

Jörn Pinnow, geboren 1974, studierte Geschichte und Literaturwissenschaften in Tübingen, Brüssel und Berlin. Er übersetzt Sachbücher und Belletristik aus dem Englischen, Französischen und Niederländischen.

Michael Schickenberg, geboren 1975, übersetzt Sachbücher und Romane aus dem Englischen und Norwegischen. Er studierte Anglistik/Amerikanistik, Germanistik und Skandinavistik in Greifswald, den USA, Norwegen und Spanien.

The Naughty Things Mercedes Did During World War II

The Naughty Things Mercedes Did During
World War II → Jake Tran Youtube 01.11.2023

Büchergilde-Salon: Braunes Erbe. Die dunkle Geschichte
der reichsten
deutschen Unternehmerdynastien
Büchergilde Gutenberg Youtube 13.12.2022

lllllllllllll

Nazi Billionaires - Braunes Erbe deutscher Unternehmerdynastien

lllllllllllll

Nazi Billionaires - Braunes Erbe deutscher Unternehmerdynastien
Einmischen! Politik Podcast Youtube 13.06.2022

 

Erstellt: 17.11.2022 - 10:55  |  Geändert: 09.07.2024 - 11:16