Nächte im Tunnel. Von Anna Woltz

Wir drei haben alles überstanden. Die Bomben, die Brände, die Nächte. Wir sind noch da.
Unser Leben fängt gerade erst an.

London, September 1940. Fast jede Nacht wird die Stadt bombardiert. Ella und ihr kleiner Bruder Robbie suchen Schutz in den weitverzweigten Tunneln der U-Bahn. Wie Sardinen liegen die Menschen dort unten dicht an dicht auf dem Boden. Auch Jay ist darunter, der sich ganz allein durchschlägt, und Quinn, die vom Landsitz ihrer Eltern abgehauen ist, um im Krankenhaus zu helfen. Nach und nach erzählen sich die vier von ihrem Leben und ihren Hoffnungen für die Zukunft. Sie werden zu einer eingeschworenen Gemeinschaft, die auch dann nicht zerbricht, als das Schlimmste passiert.

Rezension von Britta Kiersch

ISBN 978-3-551-58474-8     16,00 €  Portofrei     Bestellen


Eine starke Protagonistin voller Hoffnung in einem ebenso herzzerreißenden wie zuversichtlichen Buch über ein nach wie vor aktuelles Thema.

Anna Woltz gehört zu den ganz großen Stimmen der internationalen Kinder- und Jugendliteratur. Mit den unvergesslichen Kinder und Jugendlichen aus ihren Büchern möchte man sich augenblicklich anfreunden. Warmherzig und fesselnd erzählt sie konsequent aus deren Sicht und behandelt so auch schwierige Themen unerschrocken, mit großem Feingefühl und Sprachwitz.

Ausgezeichnet mit dem LUCHS-Preis (DIE ZEIT und Radio Bremen)

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Bombeneinschläge, Angst und Not. London wird bombardiert, und die 14-jährige Ella ist mittendrin. Doch sie findet Freunde, die ihr helfen. Mit authentischen Figuren erzählt die niederländische Autorin Anna Woltz vom Zweiten Weltkrieg. → Deutschlandfunk Kultur 05.09.2022

Leben auf dem Wartegleis. Anna Woltz erzählt in ihrem Jugendroman "Nächte im Tunnel" von grundverschiedenen Teenagern, die der Zweite Weltkrieg zusammenführt. Eine bewegende Emanzipationsgeschichte voller Verzweiflung und Wut – und beklemmend aktuell. Von Katrin Hörnlein → die ZEIT 31.08.20

Die Autorin:

Anna Woltz wurde 1981 in London geboren und wuchs in Den Haag auf. Sie studierte Geschichte in Leiden und arbeitet seither als Autorin und Journalistin. In den Niederlanden und Deutschland sind ihre Bücher bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, dem Luchs des Monats, dem Silbernen und Goldenen Griffel. Sie hat inzwischen acht Bücher bei Carlsen veröffentlicht.

Die Autorin auf Wikipedia

Die Übersetzerin

Andrea Kluitmann (geboren 1966) lebt und arbeitet in Amsterdam. Seit 1992 übersetzt sie Literatur, Graphic Novels, Drehbücher und Sachtexte aus dem Niederländischen. Sie gibt auch Workshops und hält Vorträge. Anna Woltz ist eine ihrer Lieblingsautorinnen

 

Erstellt: 13.09.2022 - 10:23  |  Geändert: 13.09.2022 - 10:35

Autoren: 
Verlag: