wie wir uns morgen unterhalten lassen und informieren wollen. Von Eckard Christiani

Der zweite Band von "morgen - wie wir leben wollen" nimmt unseren Medienkonsum unter die Lupe. Die moderne Medienlandschaft hat sich rasant verändert und verkleinert die Welt, indem sie die Kommunikation in Schule, Beruf und Freizeit in einem Maß erleichtert, sodass sie nicht mehr wegzudenken ist. Jedoch fühlt man sich immer öfter allein gelassen - wer wird in Zukunft die Medieninhalte kuratieren? Es bestehen erhebliche Risiken durch suchthaftes Medienverhalten für die Psyche und den Körper - insbesondere bei Kindern und Jugendlichen. Es ist die Rede von digitaler Depression.

ISBN 978-3-9822804-1-7     24,80 €  Portofrei     Bestellen

Was aber wollen die Großen aus dem Silicon Valley? Wie bekommen wir für uns eine Medienhygiene hin, wenn auf immer mehr Kanälen um unsere Aufmerksamkeit gebuhlt wird?
Vieles können wir selbst bewegen, um zu einem gesunden Maß zurückzukehren. Was wir aus unseren Möglichkeiten im Umgang mit den Medien machen, haben wir letztlich selbst in der Hand.

Mehr Infos...

Aus dem Inhalt:

Journalismus - Man muss den Menschen etwas Positives mitgeben (Ein Gespräch mit Prof. Maren Urner)
Digitale Unsterblichkeit - Für immer erinnern (Ein Gespräch mit Kultregisseur Moritz Riesewieck)
Media - Wer kuratiert unseren Medienkonsum? (Ein Gespräch mit Mr. Media Thomas Koch)
Wie neue Medien unser Glücksempfinden verändern (Ein Gespräch mit Prof. Dr. Sarah Diefenbach)
Nachhaltigkeit - Papier ist ein Zukunftsmedium (Fachbeitrag und ein Gespräch mit Drucker Christian Lieb)
Robert Habeck - Ansichten über Wahrheit
Designer sind keine Bewegung (Ein Gespräch mit Creative Director Norbert Möller)
Lass uns die Zukunft in die Hand nehmen - The Future Game 2050 (Ein Zwiegespräch mit Friederike Riemer und Felix M. Wieduwilt)
Multisensorische Wahrnehmung - Wege in uns (Ein Gespräch mit Olaf Hartmann)
Rainer Hank - Warum wir dem Ruf der Horde widerstehen müssen
Flugblätter - I surrender! (Ein Gespräch mit Moritz Rauchhaus)
Fernsehen - Das ist lang noch nicht vorbei (Ein Gespräch mit Prof. Lothar Mikos)

Das goldene Zeitalter der Massenmedien ist vorbei! Von Lothar Mikos  → Krass&Konkret 11.08.2021

Der Autor:

Eckard Christiani ist ein deutscher Publizist, Kommunikationsberater und Grafikdesigner. Die Idee für seine Buchreihe "morgen – wie wir leben wollen" entstand 2020, als bedingt durch die Coronapandemie das Leben seine Richtung änderte und alles auf den Prüfstand gestellt wurde. Ist die Art und Weise, wie wir leben, die richtige?

 

Erstellt: 12.08.2021 - 06:35  |  Geändert: 12.08.2021 - 06:47