Ist das ein Mensch? Von Primo Levi

Ein Jahr Hölle in Auschwitz. Dieser Band beschreibt das Jahr, das Primo Levi in Auschwitz verbracht hat: vom Februar 1944 bis zum Januar 1945.

"Nicht um neue Anschuldigungen vorzubringen, habe ich dieses Buch geschrieben", sagt Levi, "sondern als Dokument für das Studium einiger zentraler Aspekte des menschlichen Seelenlebens." Die zentrale Frage freilich, die Titelfrage, wird von Levi auf zweifach Weise beantwortet: Mensch ist, wer tötet, wer Unrecht zufügt oder erleidet. Kein Mensch hingegen ist, wer darauf wartet, dass sein Nachbar endlich stirbt, damit er ihm ein Viertel Brot abnehmen kann, kein Mensch ist jener, der noch im Todeskampf beständig sein Jawohl murmelt. Und unauslöschlicher als die Tätowierungen auf dem Unterarm ist den Überlebenden die Erinnerung an die Zeit, in der sie keine Menschen waren, ins Gedächtnis eingebrannt.

ISBN 978-3-423-12395-2     9,90 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Rationale Analyse des Grauens. Primo Levi hat Auschwitz überlebt. Sein erschütternder Bericht „Ist das ein Mensch?“ erschien 1947 fast unbeachtet von der Öffentlichkeit, inzwischen zählt er zur Weltliteratur. Von Tobias Wenzel → Deutschlandfunk Kultur 27.01.2020

Im Gegensatz zu anderen Berichten Überlebender macht Levis Buch, machen seine Bücher eine Ausnahme. Sie sind nicht nur stilistisch eindrucksvoll, weil dieser Mann ein Schriftsteller von hohen Graden gewesen ist, von einer bedeutenden sprachlichen Kraft, sondern weil seine Ausgangsposition eine gänzlich andere Basis als die anderer Geretteter besaß. Von Günter Kunert → Springer (Auszug)

Der Autor:

Primo Levi, am 31. Juli 1919 in Turin geboren, studierte Chemie. 1944 wurde er als Jude und Mitglied der Resistenza verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Er überlebte und kehrte in einer endlosen Odyssee nach Italien zurück, wo er bis 1977 in der chemischen Industrie arbeitete. Danach war er freier Schriftsteller. Er starb durch Selbstmord am 11. April 1987 in Turin.

Das Buch auf Wikipedia

Der Autor auf Wikipedia

 

Erstellt: 17.02.2021 - 09:36  |  Geändert: 17.02.2021 - 09:38

Autoren: 
Verlag: