Ökologie und Heimat. Gutes Leben für alle oder die Rückkehr der braunen Naturschützer. Von Jörg Sommer und Pierre Ibisch

Im Spannungsfeld von Naturschutz und Neuer Rechten Die Gesellschaft stößt an ihre ökologischen Grenzen. Auch der politisch rechte Rand reagiert auf diese Herausforderungen und lässt die braunen 'Umweltschützer' zurückkehren. Heimat- und Naturverbundenheit - traditionell eng mit völkisch-nationalistischem Denken verknüpft - haben in der Neuen Rechten europaweit Konjunktur. Gleichzeitig gewinnen Trump, Bolsonaro oder die AfD mit dem Leugnen des Klimawandels Stimmen.

ISBN 978-3-7776-2864-6     19,80 €  Portofrei     Bestellen

Das »Jahrbuch Ökologie« regt mit fundierten Beiträgen die Debatte an: Kann Heimat noch links oder »grün« gedacht und vor allem gelebt werden? Wie ist dem ideologischen Missbrauch des Naturschutzes entgegenzutreten? Setzt eine sozialökologische Transformation sogar Demokratie voraus?

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Diverse Leseproben

Stellungnahme der Herausgeber

Heimat ohne Eichenlaub. Gefühle achten und Mythen auflösen. Bodo Ramelow → Vollständiger Essay als Leseprobe

Die Herausgeber auf Wikipedia:

Jörg Sommer

Pierre Ibisch

Homepage Jahrbuch Ökologie

 

Erstellt: 24.10.2020 - 07:24  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:54

Verlag: