Baustelle Revolution. Erinnerungen eines Anarchisten. Von Lucio Urtubia

Lucio Urtubia, 1931 in einem kleinen Dorf in Navarra geboren, wächst unter ärmlichen Verhältnissen auf. Mitte der 1950er Jahre flüchtet er nach Frankreich, wo er Kontakt zu anarchistischen Gruppen aufnimmt. Von Paris aus unterstützt er den Widerstand gegen die Franco-Diktatur. Fälschen von Dokumenten, Verstecken von Untergrundkämpfern und illegale Geldbeschaffungsaktionen sind fortan Teil seines Lebens. 1980 gelingt ihm sein größter Coup: Durch den Druck von Travellerschecks der Citibank im Wert von mehreren Millionen Dollar zwingt er die mächtigste Bank der Welt in die Knie.

ISBN 978-3-935936-84-2     19,80 €  Portofrei     Bestellen

Das Leben Lucio Urtubias, das wie ein Abenteuerroman klingt und verfilmt wurde, ist ein Spiegel der revolutionären Bewegungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Mehr Infos...

“Anarchie ist eine Notwendigkeit.” Ein Gespräch mit dem spanischen Anarchisten und Maurer Lucio Urtubia (geboren am 18. Februar 1931 in Cascante, Navarra). Von Oliver Steinke → graswurzelrevolution 1.11.2013

Wie man Waffen druckt. Unglaublich, aber wahr: Lucio Urtubia erzählt in "Baustelle Revolution", wie Anarchisten Ende der 50er Jahre einmal erfolgreich David gegen Goliath spielten. → taz 03.01.2011

Presse:

„Tut etwas! Handelt!“, ruft der 82-Jährige und haut mit der Hand auf den Tisch. - Ein Leben im Widerstand. Ein Porträt des spanischen Anarchisten Lucio Urtubia. Nina Marie Bust-Bartels, der Freitag

Er war aktiv im militanten Widerstand gegen die Franco-Diktatur und hat Banken überfallen. Er hat Che Guevara getroffen und den Mai 1968 in Paris erlebt. Die revolutionären Bewegungen der 70er Jahre in Europa und den Amerikas konnten auf ihn zählen: Travellerschecks und Ausweispapiere aus Lucios Fälscherwerkstätten gingen um die Welt. Alix Arnold Fälscher, ila 339

Im Rahmen einer Lesereise führte in Berlin Martin Ling ein langes Gespräch mit dem "Anarchisten im Unruhestand". Im ND erschien es als zweiseitiges Interview. Martin Ling Bankraub ist eine ehrenvolle Sache aus Neues Deutschland mehr ...

Das Leben schreibt die besten Geschichten. Ein Buch, das inhaltlich deutlicher als jedes trockene Theoriewerk vermittelt, wie gelebter Anarchismus aussehen kann. Joachim Hiller, Ox-Fanzine Nr. 93 

Im Radio Dreyeckland kann man sich ein sehr informatives 15-minütiges Interview zum Buch mit der Übersetzerin Alix Arnold anhören. Interview mit Alix Arnold aus Radio Dreyeckland mehr ... Interview mit Verleger Rainer Wendling zur Autobiografie von Lucio Urtubia. Heike Demmel Interview mit Rainer Wendling, Radio Z

Der Autor auf Wikipedia

Lucio Urtubia - Anarchist und Maurer, OmU dt. 1/7 
Megacocolores Youtube 21.10.2010

 

Erstellt: 26.08.2020 - 06:30  |  Geändert: 17.10.2020 - 05:29

Autoren: 
Verlag: