Der Mythos des Sisyphos. Von Albert Camus,

"Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen." Albert Camus' berühmtes Werk kreist um die zentrale Frage, "ob das Leben die Mühe, gelebt zu werden, lohnt oder nicht".

ISBN 978-3-499-22765-3     10,00 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Leseprobe

Das Buch auf Wikipedia

„Sein Fels ist seine Sache.“ Die Sisyphos-Arbeit ist sprichwörtlich. Die Götter haben eine Strafe verhängt: die ewige Wiederholung ohne Erfolg. Tizian hat sie gemalt, Albert Camus darüber geschrieben. Der Maler zeigt einen kräftigen, gebeugten Mann. Der Philosoph sieht in Sisyphos einen glücklichen Menschen. Von Astrid Nettling → Deutschlandfunk 14.08.2019

Albert Camus – Zum Glück hat das Leben keinen Sinn! Albert Camus hat als Denker des Absurden die Philosophiegeschichte geprägt. Seine Grundfrage lautete: Ist ein Leben ohne Sinn überhaupt lebenswert? Vor hundert Jahren wurde er geboren. Von Yves Bossart → SRF 07.11.2013

Sisyphos zieht in den Krieg. Ein vorläufiger Abschied von Licht und Schatten: Albert Camus und sein Versuch über das Absurde in einer neuen Übersetzung → FAZ 25.02.1999

"Der ewige Rebell" aus Albert Camus' "Der Mythos von Sisyphos" → GRIN Seminararbeit 1999

Der Autor auf Wikipedia

 

Camus DER MYTHOS VON SISYPHOS → christoph silex Youtube 22.04.2019

 

Erstellt: 09.05.2020 - 11:10  |  Geändert: 30.07.2020 - 13:41

Autoren: 
Verlag: