111 fränkische Biergärten, die man gesehen haben muss. Von Martin Droschke

Schamlos, wie der Münchner nun einmal ist, will er der Welt glauben machen, dass er ihn erfunden hat: den Biergarten. Dabei weiß doch jeder: Das Copyright liegt in Franken! Dort trieben schon vor Jahrhunderten findige Braumeister Vorratsräume in den Untergrund, in denen das Bier auch den Sommer über kühl bleibt. Heute wie damals strömten die Durstigen zu ihren Kellern und lassen sich ein, zwei, drei und noch mehr Seidla einschenken.

ISBN 978-3-7408-0851-8     16,95 €  Portofrei     Bestellen

Von April bis Oktober sitzt ganz Franken draußen im Schatten uralter Linden. Wo, das muss man wissen. Denn gerade die Klassiker unter den Biergärten liegen außerhalb von Städtchen und Dörfern, in denen die Wirtshäuser während der Saison geschlossen sind.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Der Autor:

Martin Droschke, geboren 1972 in Augsburg, zog 1992 zum Studium der Philosophie, Pädagogik und Geschichte nach Nürnberg. Er arbeitete als freier Journalist und Literaturkritiker u.a. für den »Tagesspiegel«, die »taz« und die »Süddeutsche Zeitung« und lebt heute als freier Werbetexter und Autor in Coburg. Er betreibt dort nebenbei mit Oliver Heß das brotlose Kunstlabel »Verwertungsgesellschaft« (www.verwertungs-gesellschaft.de). Martin Droschke durchstreift bevorzugt Regionen, die zu Unrecht ins Abseits geraten sind, immer auf der Suche nach unscheinbaren Kuriositäten und Zeugnissen ihrer Alltagsgeschichte.

 

Erstellt: 30.04.2020 - 06:20  |  Geändert: 30.04.2020 - 06:20

Verlag: