Die katholische Schule. Von Edoardo Albinati

ISBN 978-3-8270-1359-0     38,00 €  Portofrei     Bestellen

Aus diesem Gemisch lässt Albinati eine versunkene Epoche unverklärt wieder aufleben. Doch er lässt es nicht bei der Erinnerung bewenden, sondern stellt sich den großen Fragen unserer Tage, analysiert Alltagsphänomene, leitet Entwicklungen her, liefert Prognosen – scharfsinnig, manchmal zornig und immer mit besonderem Augenmerk auf die Dinge jenseits des Scheins.

»Ich habe alles gegeben, was ich hatte und nicht hatte, Geschichte, Gespenster, mein Schreiben ...« Edoardo Albinati

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Materialien zum Buch

Presse:

»Einer der aufregendsten Romane der letzten Jahre.«, Die ZEIT, 22.11.2018

»Das Buch versteht sich als Abrechnung mit der katholischen Erziehung, und erzählt von männlicher Gewalt. Und das derart meisterhaft, dass daraus ein monumentaler Roman entstand.«, Buchkultur, 01.12.2019

»Albinati vermeidet jeden Voyeurismus. Als Ich-Erzähler philosophiert er über Liebe und Sex. Immer wieder scheint er regelrecht einzutauchen in die ersten naiven Erfahrungen und all die so verwirrenden ›genitalen Geheimnisse‹.«, Südkurier Konstanz, 25.01.2019

»Passt perfekt unter den Weihnachtsbaum. Wahnsinn inbegriffen.«, Deutschlandfunk "Tag für Tag", 21.12.2018

»Mit ›Die katholische Schule‹ ist Edoardo Albinati eindeutig ein literarischer Coup geglückt.«, ORF Ö1, "Ex libris", 09.12.2018

»Dieser Roman ist so komplex wie klug, so polemisch wie politisch, so bewegend wie bedeutend.«, Buchmedia Magazin (A)

»Wer aus Sensationsgier liest, wird enttäuscht. Wer ergründen möchte, was den Menschen – speziell den Mann – ausmacht, wie sich Erziehung, Religion, Sex, Gewalt und vieles mehr zueinander verhalten, wird manchmal wütend, doch gedanklich reich beschenkt.«, Münchner Feuilleton

»Ein dicht-opulenter Gedankenroman.«, Buchkultur (A)

Edoardo Albinati auf Wikipedia

 

Erstellt: 08.01.2020 - 05:55  |  Geändert: 12.01.2020 - 12:32

Verlag: