Bella Ciao. Illustriert von Maurizio A.C. Quarello

Eine Episode aus dem Partisanenkampf in Italien. Maurizio A.C. Quarello erzählt ohne Worte, aber umso eindringlicher, die Geschichte seines Großvaters, der am Ende des Zweiten Weltkriegs Anführer eines Trupps von Partisanen in Norditalien war. Es sind diese Partisanen, an deren Kampf gegen die Unterdrückung durch die Faschisten und die deutschen Besatzer das unsterbliche Lied Bella ciao erinnert. Italien, Weihnachten 1944: Partisanen greifen aus einem Hinterhalt einen LKW der Waffen-SS an. Ihr Anführer wird dabei verletzt, gelangt aber nach Hause auf seinen Hof, wo seine Frau ihn versorgt. Kurz darauf kommen zwei gut bewaffnete deutsche Soldaten zu dem Haus und verlangen etwas zu essen.

ISBN 978-3-946593-26-3     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Eilig versteckt die Frau ihren Mann und seine Pistole, die sie im letzten Augenblick noch auf der Fensterbank entdeckt, und bewirtet die Deutschen so gut, dass diese ganz friedlich werden und sich freundlich verabschieden. Der Partisanenkampf geht weiter, und am 24. April 1945 beginnen die Fünf Tage von Turin, während derer sich die ganze Stadt erhebt. Am 28. April feiert die Frau an der Seite ihres Mannes mit der Partisanenarmee die Befreiung, als sich ihre Augen mit denen eines jungen gefangenen deutschen Soldaten treffen - es handelt sich um einen der Soldaten, denen sie Spiegeleier gebraten und dadurch ihr Leben und das ihrer Familie gerettet hat.

Bella Ciaovon Maurizio A.C. Quarello (Der Bus von Rosa Parks, Mein Vater, der Piratu.a.), ist eine ganz ohne Worte auskommende grafische Novelle(hier wirklich eine Novelle und kein Roman)um eine Episode aus dem Partisanenkampf in Norditalien am Ende des Zweiten Weltkriegs. Mit eindringlichen Bildern erzählt der italienische Künstler dabei die Geschichte seines eigenen Großvaters, der als Anführer eines Partisanentrupps in der Nähe von Turin im Widerstand gegen die Faschisten und Deutschen kämpfte.»Bella Ciao«ist das international bekannte Lied, das diesenKampfderPartisanenbesingt. Neben der Aufarbeitung des Partisanenkriegs stellt Quarello dabei auch das Verhältnisvon deutschen Besatzern und italienischen Partisanen auf zum Nachdenken animierende Weise dar.

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Der Illustrator:

Maurizio A.C. Quarello, geb. 1974, studierte Grafikdesign, Illustration und Architektur. Viele der von ihm illustrierten Bücher sind ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Prix des Incorruptibles und dem White Raven. Seine Bilder werden in Einzel-und Gruppenausstellungen weltweit gezeigt. Seit 2007 lehrt er Illustration an der Akademie der Künste in Macerata

»Bella Ciao« von Maurizio A.C. Quarello → Buchvorstellung des Verlags

 

Erstellt: 16.04.2019 - 08:31  |  Geändert: 18.04.2019 - 10:42