Einkommensteuergesetz. Hrsg. Heinrich Weber-Grellet

Immer auf der sicheren Seite

Die meisten Kunden kaufen sich jedes Jahr den neuesten Schmidt, um in ihrer Beratung auf der sicheren Seite zu sein. Dies ist heuer wichtiger denn je. Denn noch nie seit dem erstmaligen Erscheinen des Schmidt gab es so viele neue und vor allem so viele geänderte EStG-Vorschriften. Vertrauen Sie auf Ihren Schmidt. Hier sind alle Neuerungen komplett eingearbeitet. Stand Februar 2020! Damit verpassen Sie nichts und haben immer die neuesten Informationen, um einen Rechtsstreit zu gewinnen.
 
ISBN 978-3-406-74300-9     109,00 €  Portofrei     Bestellen
Einer der besten Kommentare
95 % der Käufer bewerten das Werk mit »sehr gut/gut«. ­Neben der sprichwörtlichen Aktualität ist es vor allem der hohe Stellenwert, den der »Schmidt« in der täglichen Beratungspraxis besitzt – auch beim Finanzamt und bei Gericht. Denn: Was im Schmidt steht, zählt!
 
Wissen, wie die Gerichte urteilen
Der Schmidt ist ein echter Richterkommentar. Die Autoren sind oder waren alle Richter beim BFH oder am Finanzgericht. Das garantiert rechtsprechungskonforme Lösungen und erlaubt auch Rückschlüsse auf zukünftige höchstrichterliche Entscheidungen. Auf das Urteil dieser erfahrenen Autoren ist Verlass.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis des Verlags

Sachverzeichnis

Leseprobe

Die Urheber:

  • Herausgegeben von Prof. Dr. habil. Heinrich Weber-Grellet
  • Erläutert von Wolfgang Heinicke, Vorsitzender Richter am Finanzgericht a.D.
  • Dr. Roland Krüger, Richter am Bundesfinanzhof
  • Dr. Egmont Kulosa, Richter am Bundesfinanzhof
  • Dr. Christian Levedag, Richter am Bundesfinanzhof
  • Dr. Friedrich Loschelder, Richter am Bundesfinanzhof
  • Prof. Dr. Siegbert F. Seeger, Präsident des Niedersächsischen Finanzgerichts a.D.
  • Prof. Dr. Roland Wacker, Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof
  • und Prof. Dr. habil. Heinrich Weber-Grellet, Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof a.D.
  • Begründet von Prof. Dr. Ludwig Schmidt

 

Erstellt: 10.04.2019 - 05:19  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:57

Verlag: