Disparitäten. Von Slavoj Žižek

In vielerlei Zusammenhängen sprechen die Philosophen von Disparität, Ungleichheit, Verschiedenheit. Zu nennen sind so wichtige Referenztexte wie Hegels Vorwort zur "Phänomenologie des Geistes", in dem der Philosoph an einer Schlüsselstelle mit dem Begriff der Ungleichheit operiert. Slavoj Zizek stellt den Begriff der Disparität nun ins Rampenlicht der philosophischen Reflexion. Er entwickelt ihn zu einem philosophischen Leitbegriff weiter und macht ihn zum Mittelpunkt eines neuen philosophischen Entwurfs, der insgesamt die Inkongruenz der Wirklichkeit thematisiert. In je eigenen Diskursen beschäftigt Zizek sich mit dem Disparaten in den klassischen Dimensionen der Ontologie, der Ästhetik, der Theologie und der Politik.

ISBN 978-3-534-26971-6     44,00 €  Portofrei     Bestellen

Geschrieben ist das Buch im charakteristischen Zizek-Stil, der detaillierte, minutiöse philosophische Analysen und originelle Durchblicke mit Anekdoten und kraftvolle Kritik mit brillanten Aperçus zu verbinden weiß.
Das neue Werk von Slavoj Zizek ist ein Buch für Fans und Fachleute - akademisch und stilistisch brillant, thesenfreudig und originell. Zizek macht den Begriff der Disparität zum Ausgangspunkt seiner philosophischen Analyse und seiner Zeitkritik und spürt ihren ontologischen, ästhetischen und politischen Bedeutungen nach.

Mehr Infos...

→  Inhalt und Leseprobe

Presse:

Theorie muss auch immer sexy sein, sie muss unterhalten, provozieren, bruchstückhaft und leicht zitierbar sein, physisch spürbar we Rockmusik. All das liefert Žižek.« Spiegel

»Žižek ist ›der erste globale Philosophiepopstar‹.« taz

»Žižek ist der Superstar der Kapitalismuskritik.« Zeit

Der Autor:

Slavoj Žižek (geb. 1949) gehört zu den bekanntesten Philosophen und Kulturkritikern der Gegenwart. Er ist International Director am Birkbeck Institute for Humanities der University of London und Professor für Philosophie an der Universität seiner slowenischen Heimatstadt Ljubljana.

 

Erstellt: 10.01.2019 - 08:37  |  Geändert: 14.01.2019 - 02:59

Autoren: 
Verlag: