Lob der Laien. Eine Ermunterung zum Selberforschen. Von Peter Finke

Die Wissenschaft ist wie ein Gebirge: Alle starren auf die Gipfel - aber jeder Berg nimmt in einem Tal seinen Anfang. Dort kennen sich die Nichtprofis besser aus als die Profis, weil im Nahbereich die eigene sorgfältige Beobachtung noch etwas zählt. Mit seinem "Lob der Laien" drängt Peter Finke dazu, die Arbeit der Amateure endlich ernst zu nehmen. Sie sehen ihre Umwelt nicht bloß durch Spezialistenbrillen und forschen ehrenamtlich nicht nur mit, sondern vor allem selbst, frei von institutionellen Machthierarchien oder Karrierestress.

ISBN 978-3-96238-062-5     20,00 €  Portofrei     Bestellen

In neun Vorträgen betrachtet der Vordenker und Kritiker der Citizen Science-Bewegung die Täler und die Gipfel. Denn die Ära der Nachhaltigkeit braucht beides - eine gewandelte Berufs- und eine gestärkte Amateurforschung.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Hobbyforscher. Das unterschätzte Wissen. Peter Finke im Gespräch mit Ute Welty → Deutschlandfunk Kultur 02.07.2018

Rezension: Im Tal der Wissenschaft. Der Wissenschaftstheoretiker Peter Finke plädiert dafür, die Amateurforschung ernster zu nehmen. von Julia Schulz → Spektrum 14.09.2018

Der Autor:

Peter L.W. Finke war 25 Jahre lang Professor für Wissenschaftstheorie an der Uni Bielefeld. Wissenschaft hat er zeitlebens als Beruf, aber auch als Ehrenamt betrieben. Durch diese beiden einander ergänzenden Erfahrungsräume wurde Finke zu einem der besten Kenner der verkannten Rolle guter Wissensamateure – und zu einem der schärfsten Kritiker der durch Konkurrenz und Spezialisierung geprägten elitären akademischen Kultur.

Erstellt: 11.11.2018 - 05:29  |  Geändert: 04.02.2019 - 04:40

Autoren: 
Verlag: