Angriff auf die Freiheit. Von Ilija Trojanow und Juli Zeh

Angriff auf die Freiheit. Von Ilija Trojanow und Juli ZehAlle sind scharf auf private Daten. Der Staat möchte die biologischen Merkmale der Bürger kennen. Die Wirtschaft kann gar nicht genug Informationen über die Vorlieben ihrer Kunden sammeln. Arbeitgeber suchen mit illegalen Überwachungsmaßnahmen nach schwarzen Schafen unter ihren Mitarbeitern.

ISBN 978-3-423-34602-3     Vergriffen  
E-Book: ISBN 978-3-446-23463-5    7,99 €  Portofrei     Bestellen

Die Warnungen vor Terror und Kriminalität und die Annehmlichkeiten von Plastikkarten und Freundschaften im Internet lenken von einer Gefahr ab, die uns allen droht: dem transparenten Menschen. "Wollen Sie warten, bis Ihren Kindern bei der Geburt ein Chip ins Halsfleisch gepflanzt wird, der eine sechzehnstellige Personenkennzahl enthält und über Satellit zu orten ist (so wie es bei Ihrem Haustier, falls Sie eins haben, schon der Fall ist)?" "In ihrer provokanten Streitschrift rufen Juli Zeh und Ilija Trojanow dazu auf, dem Ausverkauf der Privatsphäre den Kampf anzusagen." die tageszeitung. Nicht nur Google und Facebook, die Wirtschaft, auch der Staat, alle sind scharf auf private Daten. Eine Streitschrift gegen den Ausverkauf der Privatsphäre.

Mehr Infos...

Pressestimmen

  • Ilija Trojanow: "Ich möchte mit dieser Bundesregierung nichts zu tun haben". Das US-Einreiseverbot für Ilija Trojanow sorgt für große Empörung. Im Interview wirft der Autor der Bundesregierung vor, ihre Bürger nicht ausreichend zu schützen. Von Christopher Pramstaller → ZEIT vom 02.10.2013
  • Fall Trojanow: Angriff auf die Freiheit. Kein Thema in den USA: Fall Trojanow. Von Rubina Möhring → derStandard vom 07.10.2013
  • Gefangen im Datennetz. Knapp ist der Platz zum Argumentieren: Ilija Trojanow und Juli Zeh haben eine Kampfschrift gegen die informationelle Ausbeutung des Bürgers verfasst. Leider bleibt ihr zugrunde gelegter Freiheitsbegriff ebenso im Dunkeln wie ein angemessener Umgang mit konkreten Konflikten. Von Milos Vec → FAZ vom 15.09.2009
  • Orwell war gestern. Juli Zeh und Ilija Trojanow haben sich zum vielleicht ungewöhnlichsten Autorenduo des Jahres zusammengefunden. Das Ziel ihres Buches "Angriff auf die Freiheit: Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte" ist die Verteidigung der Bürgerrechte. Von Mirko Smiljanic → Deutschlandfunk vom 17.08.2009
  • Überwachen und Schlafen. Der neue Sicherheitswahn: Ilija Trojanow und Juli Zeh legen ihre gemeinsame Kampfschrift „Angriff auf die Freiheit“ vor. Ist der Kampf gegen den Terror bedrohlicher als der Terror selbst? Von Gerrit Bartels → Tagesspiegel vom 13.08.2009

 

Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte.
Von Juli Zeh und Ilijan Trojanow.
Gelesen von Stephan Schad. Veröffentlicht am 07.12.2012

Verlag: