Literaturwissenschaft und Bibliotheken. Hrsg. Stefan Alker-Windbichler und Achim Hölter

Literaturwissenschaft und Bibliotheken haben ein besonderes Verhältnis zueinander, ist doch die Literaturwissenschaft hauptsächlich in der Bibliothek an der Arbeit. Zugleich war das Nachdenken über Bibliotheken immer wieder von literaturwissenschaftlichen Entwürfen bestimmt. Doch wie sieht das Verhältnis heute aus? Der Sammelband sucht Antworten in Bereichen wie Literatur- und Bibliothekstheorie, Mediologie, literaturwissenschaftlicher Bibliotheksforschung, bibliothekarischer Literaturvermittlung und -versorgung oder der Forschung zu Bibliothekssujets und -metaphern. Mit der Thematisierung von Wissensordnung, Forschungsinfrastrukturen und philologischen Lehrbüchern gerät auch die tägliche Praxis literaturwissenschaftlicher Arbeit als Selbstbeobachtung moderner Geisteswissenschaften in den Blick.

ISBN 978-3-8471-0454-4     35,00 €  Portofrei     Bestellen  
Kostenloser DownloadPDF

 

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Die Herausgeber:

Dr. Stefan Alker ist Leiter der Fachbereichsbibliothek Germanistik der Universität Wien.

Prof. Dr. Achim Hölter lehrt Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Wien.

 

Erstellt: 03.04.2021 - 07:29  |  Geändert: 10.04.2021 - 12:02