So kann es mit unserer Lebensweise nicht weitergehen. Unsere westliche Lebensweise fordert dringende Kurskorrekturen für ein Weiterbestehen unseres Planeten Erde und für uns selbst als Menschen. Von Heinz Märtin

Viele schwierige Probleme beschäftigen uns zur Zeit. Unsere Erde nutzen wir im Übermaß. Der zu hohe Konsum lässt die Erderwärmung immer mehr ansteigen, was sich in einem sehr hohen ökologischen Fußabdruck und einer immer weiter ansteigenden Emission von Treibhausgasen widerspiegelt. Wir handeln deshalb gegen die Natur und über unsere Möglichkeiten. Durch unser Verhalten gegenüber der Umwelt, den zunehmenden Verbrauch von Stoffen, die in einem hohen Maße Treibstoffgase emittieren, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass die Erderwärmung weiter ansteigt. Eine erhebliche Gefahr besteht deshalb für uns und alle Lebewesen auf unserem Planeten. Nicht nur die Wirkungen der zunehmenden Wärme, der Dürre, des Starkregens, des Anstiegs des Meeresspiegels und vieler anderer Umweltfolgen stehen uns bevor, wenn wir jetzt nicht endlich, unsere Lebensweise zum Besseren und Natürlicheren ändern. Um noch eine Vermeidung der ökologischen Probleme zu erreichen, müssen wir sofort gemeinschaftlich handeln und dürfen nicht die notwendigen Maßnahmen immer wieder verschieben, verdrängen und nur als Zukunftsstrategie festlegen.

ISBN 978-3-944965-00-0     29,90 €  Portofrei     Bestellen

Wir müssen die Probleme der Erderwärmung endlich in der gebotenen Realität sehen. Auch vieles Andere muss deshalb auf den Prüfstand, auch bezogen auf die Rolle von uns Menschen, der Natur, und der Gesellschaft. Wir müssen das dringend Erforderliche für uns Menschen und die Natur in Auswertung der aktuellen Erscheinungen einleiten.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

 

Erstellt: 30.06.2020 - 10:48  |  Geändert: 08.07.2020 - 09:10

Autoren: