Das Weinen der Vögel. Von Chigozie Obioma

Auf der Shortlist für den Booker Prize 2019!

Der Schutzgeist des jungen Chinonso ruft die Götter an. Hat sein Schützling nicht alles für seine große Liebe Ndali getan? Hat er ihr auf der Brücke nicht das Leben gerettet? War es nicht ihre Familie, die Chinonso, den ungebildeten Farmer, mit Verachtung reizte? Erst diese Verachtung trieb ihn doch nach Zypern, fort von der Heimat, in der Hoffnung auf Bildung, Aufstieg und eine Zukunft mit Ndali. Und wurde nicht erst während dieser Reise Hoffnung zu Wut und Liebe zu Schuld?

ISBN 978-3-492-05938-1     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Fest in der nigerianischen Tradition verwurzelt, erzählt Chigozie Obioma eine universelle Geschichte, von einem, der sich gegen sein Schicksal stemmt - und gegen die gesellschaftlichen Barrieren, die seiner Liebe im Weg stehen.

"Ein außergewöhnliches Buch, auf brillante Weise originell" - The Economist

Mehr Infos...

Internationaler Literaturpreis 2020. Sechs ausgezeichnete Bücher, die den Blick in die Welt öffnen → Deutschlandfunk Kultur 04.06.2020

Liebe, die unter die Haut geht. Der Autor Chigozie Obioma erzählt die tragische Liebesgeschichte eines Bauernsohns und einer höheren Tochter in Nigeria. Dabei verbindet er eine hochaktuelle Dimension mit einer mythologischen und bleibt sprachlich und dramaturgisch höchst souverän. Von Ulrich Noller → Deutschlandfunk Kultur 26.11.2019

Der Schutzgeist des Geflügelbauern. Mit seinem Debütroman "Der dunkle Fluss" machte der nigerianische Autor Chigozie Obioma 2015 in der ganzen Welt auf sich aufmerksam. Geschickt verzahnte er darin die Geschichte von vier Brüdern mit der Geschichte seines Heimatlandes und ließ die Kraft der Gewalt, wie einen Fluch, in die feinsten Kapillaren ihrer Familie strömen. Rezension von Lisa Kreißler. → NDR 16.10.2019

Presse:

»Das ist wirklich ein Schelmenroman, ein Werk wo man ganz von unten eine Kultur sieht und vor allem ist es ein Werk, das unsere Perspektive und unseren Blick eben zwingt auf dieses Aufgespaltensein eines Kontinents – des Kontinents Afrika – zwischen Kosmologie, zwischen Mythologie, zwischen Religion und zwischen moderner Realität.« (Deutschlandfunk Kultur „Lesart“ , 04.06.2020)

»Was für ein erschütterndes Bild aus einem ergreifenden Roman. Obioma zählt nach nur zwei Büchern zu den ganz großen der Weltliteratur.« (Berliner Zeitung, 20.01.2020)

»Eine mitreißende Lektüre« (Kreiszeitung, 27.12.2019)

»Eine Empfehlung für den Gabentisch« (Die Rheinpfalz, 21.12.2019)

»Obioma hat einen vielschichtigen Roman geschrieben, und Vieles darin begeistert.« (Bayern 2 "Diwan", 15.12.2019)

»In ›Das Weinen der Vögel‹ erzählt (Obioma) eine so klug konzipierte und komponierte wie mitreißende und zu Herzen gehende Liebesgeschichte, die einerseits zugleich auch von nigerianischer Zeitgeschichte gesättigt ist, wie sie andererseits zudem die Kultur und die Kosmologie des Volks der Igbo in der Struktur des Romans verankert. Klingt kompliziert? Ist es nicht, weil Chigozie Obioma über herausragende Fähigkeiten führt – und all das auf sehr smarte Weise in eine flüssige, konsistente Erzählung verpackt.« (WDR Blog "Noller liest", 10.12.2019)

»Wie Chigozie Obiama alles sprachlich und dramaturgisch höchst souverän mit einer Liebesgeschichte verbindet, die zugleich auch die Frage des Liebens gründlich reflektiert, das ist nicht weniger als – herausragend!« (Deutschlandfunk Kultur "Buchkritik", 26.11.2019)

»Der Schutzgeist spielt die traurige Geschichte des Geflügelbauern Chinonso, dessen Liebe ihn nach oben trägt und umso tiefer abstürzen lässt, dem Leser direkt ins Herz.« (Stuttgarter Zeitung Online, 19.11.2019)

»Die Geschichte (…) ist dramatisch und lässt einen auch nicht mehr los.« (hr2 "Neue Bücher", 18.11.2019)

»Obioma zeigt in ›Das Weinen der Vögel‹ mit faszinierend ruhig geführter Feder wie dicht Liebe und Hass beieinanderstehen.« (Lisa Kreißler, NDR Kultur „Neue Bücher“, 17.10.2019)

„Überzeitliche Parabel über Verantwortung.“ (Anne Haeming, spiegel.de, 14.10.2019)

„Mit seinem eindrucksstarken und spannungsvollen Roman bekräftigt Chigozie Obioma seinen Ruf als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Afrikas.“ (Tino Dallmann, SWR 2 „Lesenswert“, 10.10.2019)

Der Autor:

Chigozie Obioma wurde 1986 in Akure, Nigeria, geboren. Er lebt derzeit in den USA und unterrichtet Creative Writing an derUniversity of Nebraska-Lincoln. Sein erster Roman »Der dunkle Fluss« wurde international vielfach ausgezeichnet und war 2015 u.a. für den Man Booker Prize nominiert. Obioma erschien auf der Liste "100 Leading Global Thinkers" des Foreign Policy Magazine. »Das Weinen der Vögel« ist sein zweiter Roman.

Der Autor auf Wikipedia

 

Erstellt: 21.06.2020 - 09:08  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:56

Verlag: