Marx lesen. Von Slavoj Žižek, Frank Ruda und Agon Hamza

Ausgehend von der Diagnose, dass Marx in den vergangenen 150 Jahren abwechselnd sakralisiert und verdammt, selten aber richtig gelesen wurde, schlagen Slavoj Zizek, Frank Ruda und Agon Hamza in Marx lesen drei experimentelle Lektüren vor, die das Marx'sche Werk für philosophisches Denken heute wieder fruchtbar machen wollen.

In Auseinandersetzung mit den ältesten und jüngsten Strömungen der Philosophie wollen die drei Autoren zeigen, dass Marx alles andere als ein toter Hund ist. Durch die Linse von Platon, Hegel und Lacan bringen sie Marx so in einen Dialog mit dem, was Philosophie heute ist und morgen bedeuten kann.

ISBN 978-3-7092-0381-1     24,90 €  Portofrei     Bestellen

Dabei kommen überraschende Lektüren heraus, die neue Wege öffnen, die Krisen im gegenwärtigen Kapitalismus und die Sackgassen im heutigen Denken zu verstehen. Marx lesen gibt der Philosophie wie der Marx-Forschung neue Probleme zu denken.

Mehr Infos...

Wer bin ich?! Slavoj Žižek im Interview über Kommunismus, die DDR, falsches Bewusstsein sowie Marx, Hegel und Heidegger. Interview von Karlen Vesper → Neues Deutschland 30.03.2018

»Alle Verhältnisse umzuwerfen ...Das gemeinsame Erbe von Christen und Marx. Von Michael Ramminger / Franz Segbers (Hrsg.) Michael Ramminger / Franz Segbers (Hrsg.) → VSA Verlag 2018

Die Autoren:

Agon Hamza ist Philosoph und derzeit Researcher am ISSH in Slowenien

Frank Ruda ist Senior Lecturer in Philosophy an der University of Dundee, Schottland. Gemeinsam geben sie die philosophische Zeitschrift Crisis and Critique heraus.

Slavoj Zizek, geboren 1949 in Ljubljana, ist Philosoph und Psychoanalytiker.

 

Erstellt: 27.12.2019 - 09:40  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:57