Die Gesellschaft der Außerirdischen. Einführung in die Exosoziologie. Von Michael Schetsche und Andreas Anton

Ist die Menschheit allein im Universum? Gibt es eine Chance, jenseits der Erde auf fremde Intelligenzen zu stoßen? Und was würde ein solcher Kontakt für die Zukunft der Menschheit bedeuten? Dies sind die Fragen, die im Mittelpunkt der neuesten sozialwissenschaftlichen Subdisziplin stehen, der Exosoziologie. Das Buch liefert auch international die erste systematische Einführung in das Fachgebiet, das momentan an der Schnittstelle zwischen Zukunftsforschung, Soziologie der Fremdheit und Interspezies-Kommunikation entsteht. Ausgehend von etablierten sozialwissenschaftlichen Methoden und Theorien wird eine Perspektive für eine über die Erde hinausweisende transhumane Soziologie des 21. Jahrhunderts skizziert.

ISBN 978-3-658-21864-5     49,99 €  Portofrei     Bestellen

Der Inhalt - die Menschheit im Kosmos - die wissenschaftliche Suche nach außerirdischen Intelligenzen - Kommunikations- und Verständigungsprobleme - irdische Folgen des Erstkontakts - Proto-Soziologie außerirdischer Zivilisationen - heiße Eisen der wissenschaftlichen Alien-Forschung
Das Buch wendet sich an alle, die sich wissenschaftlich fundiert mit der Stellung des Menschen im Kosmos und mit der Frage nach der Existenz intelligenten außerirdischen Lebens auseinandersetzen wollen.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

→ Leseprobe bei Google Books

Die Autoren:

Dr. Michael Schetsche ist Forschungskoordinator am IGPP Freiburg und lehrt als Außerplanmäßiger Professor am Institut für Soziologie der Universität Freiburg. Dr. Andreas Anton ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am IGPP Freiburg.

 

Erstellt: 16.12.2019 - 05:59  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:57

Verlag: