Allmende und Schrebergarten. Von Pia Klemp

Die Allmende (Gemeingut) steht in ähnlichem Gegensatz zum Schrebergarten wie die Studentin Anja zu dem Kriminalpolizisten Bernd. Anja wird fast verrückt vor Wut über die globale Großindustrie, die das Gemeingut "Wasser" den armen Bewohnern Südamerikas wegnimmt, so dass sie beschließt, zu handeln. Sie will einen Topmanager entführen, um ihn zu zwingen, der Welt die Wahrheit zu sagen über die kriminellen und menschenverachtenden Methoden des Unternehmens. Dabei kommt ihr Bernd in die Quere, der Polizist, der sein Leben und sein Denken in festen Regeln geordnet hat. Sie entführt ihn und muss sich mit ihm auseinander setzen, bevor sie ihre gewagte Aktion starten kann.
Pia Klemp ist selber Aktivistin, als Kapitänin eines NGO-Schiffes kämpft sie gegen die schreienden Ungerechtigkeiten auf unseren Meeren. Ihr erster Roman ist atemberaubend spannend und zugleich in selbstironischer Leichtigkeit geschrieben.

ISBN 978-3-943446-35-7     17,00 €  Portofrei     Bestellen

Spannend wie ein Krimi, aber es geht um Umwelt und Gesundheit, um das Recht von Menschen auf Wasser. Die Studentin Anja will die Wahrheit über einen Grosskonzern veröffentlichen, der mit kriminellen Methoden Wasserrechte durchsetzt. Dabei kommt ihr ein Polizist in die Quere, den sie entführt, um einen Manager entführen zu können. Dem Polizisten versucht sie ihr Vorhaben zu erklären, dabei müssen beide sich mit den Gedanken und dem Lebensentwurf des Anderen auseinander setzen.

Mehr Infos...

 

 

 

Erstellt: 08.08.2019 - 14:13  |  Geändert: 10.08.2019 - 02:27

Autoren: