Für die Zukunft seh' ich schwarz. Von Diana Kinnert

Jetzt ist die Zeit für moderne konservative Politik.
Diana Kinnert entspricht nicht dem Bild des klassischen CDU-Mitglieds - und doch ist sie bei den Christdemokraten aktiv, seit sie 17 Jahre alt ist. Was mit kleinen Revolutionen auf dem Schulhof begann, führte sie bereits ins Berliner Regierungsviertel. In diesem Buch erklärt sie, wie sie durch Fahrten mit der Wuppertaler Schwebebahn politisiert wurde und warum es sie ausgerechnet zur CDU verschlagen hat.

ISBN 978-3-499-63237-2     9,99 €  Portofrei     Bestellen

Ob Flüchtlingspolitik, die Zukunft Europas, digitale Kultur, Feminismus oder das Grundsatzthema Sterbehilfe - Diana Kinnert ermuntert dazu, neu über konservative Politik nachzudenken in einer Zeit, die unübersichtlicher und schnelllebiger ist denn je.
Jung, weiblich, CDU: eine Koalition wider Erwarten. Diana Kinnert plädiert für mehr Mut zur Politik.

Mehr Infos...

Inhalt und Leseprobe des Verlags

Sie gilt als Nachwuchstalent und ist oft als die Hoffnung der CDU beschrieben worden: Diana Kinnert. Die 26-Jährige hat nun ein Plädoyer für einen modernen Konservativismus veröffentlicht. Mit ihrem Buch will sie Denkanstöße liefern, wie sich die CDU erneuern kann. Rezension von Mirjam Kid → Deutschlandfunk 01.06.2019

Diana Kinnert über Ideen für Europa. Warnung vor einem „Moralimperialismus“. Diana Kinnert im Gespräch mit Anke Schaefer → Deutschlandfunk Kultur 08.12.2017

 

Erstellt: 01.06.2019 - 07:15  |  Geändert: 02.06.2019 - 15:03

Autoren: 
Verlag: