Aufstand der Matrosen. Tagebuch einer Revolution. Von Dirk Liesemer

Es braut sich etwas zusammen in diesem Herbst 1918. Nach mehr als vier Jahren Krieg haben die Menschen es satt: das Kämpfen, das Hungern, das Sterben. Die alte Ordnung ist längst in Unordnung geraten. Der militärische Zusammenbruch steht unmittelbar bevor. Und doch flüstert man auf den großen Kriegsschiffen vor der deutschen Küste von einem letzten großen Plan, die deutsche Flotte in eine alles entscheidende Schlacht mit England zu schicken. Aber unter den Matrosen, die nun fürchten müssen, in einem sinnlosen Kampf verheizt zu werden, regt sich Widerstand.

ISBN 978-3-86648-289-0     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Dirk Liesemer führt dem Leser auf eindringliche Weise vor Augen, wie sich gehorsame Soldaten in "Sturmvögel der Revolution" verwandelten, wie aus einem Matrosenaufstand eine landesweite Revolution wurde, die Deutschland für immer veränderte.
Herbst 1918. Nach über vier Jahren Krieg haben die Menschen es satt: das Kämpfen, das Hungern, das Sterben. Der militärische Zusammenbruch steht unmittelbar bevor - und vor der geplanten letzten Schlacht gegen England regt sich Widerstand unter den Matrosen ... Auf eindringliche Weise führt dieses Buch vor Augen, wie sich gehorsame Soldaten in "Sturmvögel der Revolution" verwandelten, wie aus einem Matrosenaufstand eine landesweite Revolution wurde, die Deutschland für immer veränderte.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Der Autor:

Dirk Liesemer, geboren 1977, studierte Politik und Philosophie in Münster und Rennes, Frankreich. Er besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und arbeitete als Redakteur in Berlin und München. Heute ist er als freiberuflicher Autor für diverse Magazine tätig, auch für die Zeitschrift 'mare'. Zuletzt erschienen: 'Lexikon der Phantominseln' (mare 2016).

 

Erstellt: 12.04.2019 - 06:19  |  Geändert: 17.04.2019 - 07:18

Autoren: 
Verlag: