Walther Rauff. Organisator der Gaswagenmorde. Von Heinz Schneppen

Als Gruppenleiter Technik im Reichssicherheitshauptamt war der SS-Standartenführer Walther Rauff maßgeblich an der Entwicklung der „Gaswagen“ beteiligt, die die Massenerschießungen der Einsatzkommandos ergänzen oder ersetzen sollten. Nach Kriegsende gelang ihm die Flucht. In Syrien und Italien arbeitete er für verschiedene Geheimdienste. 1949 setzte er sich nach Südamerika ab. Das von der Bundesrepublik betriebene Auslieferungsverfahren scheiterte 1963 aus formalen Gründen. Rauff, der 1984 in Santiago starb, wurde wegen seiner NS-Verbrechen nie belangt.

ISBN 978-3-86331-024-0     19,00 €  Portofrei     Bestellen

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Naziverbrecher ohne Reue. Walther Rauff war während der Nazidiktatur technischer Entwickler der so genannten Gaswagen und verantwortlich für etwa 97.000 Morde. Heinz Schneppen schrieb ein Buch über einen Mann, der für seine Greueltaten niemals bestraft wurde. Rezension von Romy Hoffmann → Vorwärts 05. April 2012

Walther Rauff - "Staatlich geprüfter Kriegsverbrecher." Interview mit Dr. Heinz Schneppen → L.I.S.A. 24.10.2011

 

Erstellt: 27.01.2019 - 08:52  |  Geändert: 27.01.2019 - 10:44

Verlag: