Der Geruch von Menschenfleisch. Ein Überlebender aus dem Konzentrationslager Jasenovac berichtet. Von Cadik Braco Danon

Cadik Braco Danon (1923-2009), sephardischer Jude von Geburt und Kommunist aus Überzeugung, geriet im Dezember 1941 in die Fänge der klerikal-faschistischen Ustascha, die mit Hitlers Unterstützung die Macht in Kroation an sich gerissen hatte. Gemeinsam mit seinem Vater und 130 weiteren Juden wurde er in das Konzentrationslager Jasenovac, die drittgrößte Massenvernichtungsstätte im faschistsisch beherrschten Europa, deportiert. Am 12. September 1942 gelang ihm, als einem der ganz wenigen KZ-Insassen, die Flucht aus der Hölle des jugoslawischen Auschwitz. Wieder in Freiheit, kämpfte er in den Reihen der Partisanen gegen seine ehemaligen Folterer und die deutschen Besatzer. Dies macht Cadik Braco Danons Lebensgeschichte einzigartig.

ISBN 978-3-89484-833-0     11,80 €  Portofrei     Bestellen

Sie liegt nun erstmals in deutscher Übersetzung vor.
Außerdem in diesem Buch:
- Interview mit Prof. Srboljub Zivanovic, Vorsitzender der "Jasenovac and Holocoust Memorial Foundation"
- Von lauten und leisen Völkermordleugner (Peter Priskil)
- Existenzvernichtung - diesmal ohne KZ (Alexander Dorin)
- Alojzije Stepinac - ein blutiger Held (Peter Priskil)

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

 

Erstellt: 21.01.2019 - 07:06  |  Geändert: 11.02.2019 - 00:59

Verlag: