Rasse, Klasse, Nation Ambivalente Identitäten. Von Etienne Balibar und Immanuel Wallerstein

Was ist die Spezifik des gegenwärtigen Rassismus? Wie lässt sie sich mit dem Kapitalismus und den Widersprüchen des Nationalstaats verknüpfen? Wann artikulieren sich Konflikte zwischen den Klassen rassistisch? Und sind hier noch andere als ökonomische Strukturen im Spiel? Diesen Fragen gehen Étienne Balibar und Immanuel Wallerstein in diesem Grundlagenwerk der Rassismustheorie nach. Die Widersprüchlichkeit des Rassismus zeigt sich in der Formierung nationaler und ethnischer Identitäten ebenso wie in der zweideutigen Wirksamkeit herrschender Ideologien.

ISBN 978-3-88619-386-8     20,00 €  Portofrei     Bestellen

»Das Buch ist in Zeiten der Krise des Kapitalismus nach wie vor hochaktuell. Balibar und Wallerstein untersuchen die Entstehung von Rassismus in den europäischen Staaten und seine Bedeutung. Die Aufsätze geben wichtige Anregungen, um gegen Rassismus streiten zu können, und zeigen Diskussionen, die Balibar und Wallerstein – kollegial – untereinander führten, mit dem Ziel, die Verhältnisse verstehen und praktische Antworten entwickeln zu können. So ist Rasse, Klasse, Nation gerade für die aktuellen Debatten und ihre Fortentwicklung als Impuls sehr zu empfehlen.« H. Voß, Kritisch-lesen.de

Mehr Infos...

→  Inhaltsverzeichnis

 

 

Erstellt: 07.12.2018 - 05:59  |  Geändert: 12.12.2018 - 09:25

Verlag: