Montag 10.12.2018 20:15 Krieg in Syrien. Vortrag Karin Leukefeld

Krieg in Syrien

Instrumentalisierung der Menschenrechte vor dem Hintergrund machtpolitischer Interessen

Vortrag von Karin Leukefeld

Karin Leukefeld, Jahrgang 1954, Studien der Ethnologie, Islam- und Politikwissenschaften, Ausbildung zur Buchhändlerin. Seit 2000 freie Korrespondentin im Mittleren Osten. Seit 2010 als Journalistin in Syrien akkreditiert.

Tragen die EU und die USA mit wirtschaftlichen Strafmaßnahmen (Sanktionen) zum Leid der Zivilbevölkerung in Syrien bei? Befeuern Sie durch die Unterstützung verschiedener bewaffneter Gruppen (die meist als "Rebellen" bezeichnet werden) den sogenannten syrischen Bürgerkrieg?

Der Vortrag wird uns aus erster Hand über Syrien berichten und dabei besonders auf die Ereignisse in Aleppo, Afrin und Idlib eingehen. Außerdem skizziert Leukefeld, was "der Westen" tun könnte und lassen sollte, um der syrischen Zivilbevölkerung tatsächlich zu helfen


Ort: Buchladen Neuer Weg Sanderstr.23/25, 97070 Würzburg Tel. 0931 / 355910
Termin: Montag, 10.Dezember 2018, 20:15 Uhr
Eintritt: frei / Spende erbeten
Veranstalter: attac Würzburg, DFG-VK, IPPNW, SDAJ

Facebook: → facebook.com/events/253841528627043


Weitere Links zu Veröffentlichungen:   
www.rubikon.news/autoren/karin-leukefeld
Sie war Co-Autorin der ARD-Dokumentation "Was von Kriegen übrig bleibt"

Video in der → ARD-Mediathek
Video auf Youttube:Youtyoutube.com/watch?v=cdrPm-nQUO4

Buchveröffentlichungen von Karin Leukefeld

 

 

Erstellt: 18.11.2018 - 19:40  |  Geändert: 24.11.2018 - 11:26

Themen: