Bertolt Brecht. Eine Biographie. Von Stephen Parker

Zum 120. Geburtstag erscheint in deutscher Sprache die endgültige Darstellung von Bertolt Brechts Leben und Werk. Dieses Prädikat hat sich das Buch des englischen Germanisten und hervorragenden Brechtkenners Stephen Parker durch eine Reihe von Vorzügen erworben.
Hier wird zum ersten Mal das gesamte verfügbare Wissen über den Autor und dessen Arbeit dargeboten und zum Erzählen gebracht. Die lebendige und detailgenaue Darstellung eines aufgrund der politischen, persönlichen und literarischen Verhältnisse am Abgrund angesiedelten Lebens - nicht die chronologische Registratur - bilden das hervorstechendste Merkmal. Von außen kommend und mit einem unvoreingenommen neutralen Blick zeichnet Parker ein Bild der verschiedenen Lebensstationen und Schaffensperioden Brechts.

ISBN 978-3-518-42812-2     58,00 €  Portofrei     Bestellen

Kenntnisreich vollzieht er die damaligen wie heutigen parteiischen Tendenzen nach, so dass sie in ihrer historischen und literaturhistorischen Konstellation erkennbar werden. Engagement für die Sache und Liebe für das Werk Bertolts Brechts sind Stephen Parkers Antriebskräfte. Sein Enthusiasmus begleitet den Dichter von früh an durch alle Entwicklungen und bringt ihn uns in seiner ganzen Widersprüchlichkeit nahe.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe

Rezension: „Das Leben als Leidenschaft“. Stephen Parker legt eine monumentale und faire Brecht-Biografie vor. Von Wilhelm von Sternburg → FR 30.08.2018

Rezension: Ehrfurcht vor dem Kinde. Bertolt Brecht. Als andere schon im Expressionismus ausschweifen, schreibt Brecht Balladen und findet in den Liedern der Wandervögel seinen Schlüssel zur Lyrik. Er begleitet sich ... Von Jamal Tuschick → der Freitag 18.06.2018

Der Wasser-Feuer-Mann. Brechts „chronische Herzinsuffizienz“ war Ursache seiner bislang unterschätzten hohen Sensibilität. Ohne sie sei sein Werk nicht zu verstehen, meint der britische Germanist Stephen Parker. Er macht Brechts Überempfindlichkeit zum Leitbild einer Lebensdarstellung, die neue Maßstäbe setzt. Von Michaela Schmitz → Deutschlandfunk 15.07.2018

Ein Wasser-Feuer-Mann. Zur detailreichen Biografie von Stephen Parker über Bertolt Brecht → literaturkritik.de 9/2018

Podcast von Jürgen Werth (4:29) → NDR 23.07.2018

„Sein Leben war so chaotisch, dass er daran fast zugrunde gegangen wäre.“ Was steckt hinter den unglaublichen Affären und Exzessen des Bertolt Brecht? Ein Gespräch von Richard Kämmerlings mit dem Brecht-Biografen Stephen Parker über Appetite, Krankheiten und das vergebliche Streben nach Seelenruhe. → WELT 09.07.2018

Der Autor:

Stephen Parker ist Professor der Germanistik an der Universität in Cardiff. Zuvor war er Henry Simon Professor of German an der Universität in Manchester und von 2009 bis 2012 Leverhulme Research Fellow.

Erstellt: 11.11.2018 - 05:50  |  Geändert: 13.11.2018 - 18:05

Autoren: 
Verlag: